szmtag

Firmen

  • Dürr AG
    Carl-Benz-Straße 34
     74321 Bietigheim-Bissingen

22.11.2011 |

Dürr: Sechstausendster Lackierroboter geht nach China

Mit über 6.000 verkauften Exemplaren in 34 Ländern ist der Dürr EcoRP nach eigenen Angaben seit seiner Markteinführung der erfolgreichste Lackierroboter der Welt.
Mit über 6.000 verkauften Exemplaren in 34 Ländern ist der Dürr EcoRP nach eigenen Angaben seit seiner Markteinführung der erfolgreichste Lackierroboter der Welt.

Dürr bleibt in der Robotertechnik auf Erfolgskurs. Der Konzern erhielt jüngst die sechstausendste Bestellung für seinen EcoRP-Lackierroboter, nachdem er bereits im Februar 2011 die Fünftausender-Marke überschritten hatte.

BIETIGHEIM-BISSINGEN (mg). Der sechstausendste Roboter wird zusammen mit drei ‚Kollegen‘ bei Ford in Craiova (Rumänien) installiert. Mit über 6 000 verkauften Exemplaren in 34 Ländern ist der Dürr EcoRP seit seiner Markteinführung der erfolgreichste Lackierroboter der Welt, so die Aussage des Unternehmens.

Bereits Mitte der 1990er-Jahre begann Dürr im Technologiezentrum Bietigheim-Bissingen mit der Entwicklungsarbeit. 1998 wurden die ersten Lackierroboter in Automobilwerken installiert.

Dr. Hans Schumacher, Leiter Application Technology bei Dürr: „In der Automobilindustrie stehen Lackierroboter von Dürr für mehr Flexibilität, sekundenschnelle Farbwechsel und reproduzierbare Ergebnisse in höchster Qualität.“ Seit der Markteinführung wurde der Dürr-Roboter zum Schrittmacher für die Automatisierung des Lackauftrags – zunächst bei der Beschichtung der Karosserieaußenhaut und heute auch immer öfter bei der Lackierung von Fahrzeuginnenraum und Anbauteilen.

In deutschen Automobilwerken sorgen laut Hersteller mittlerweile über 1 200 Dürr-Roboter für perfekte Oberflächenoptik; in China sind es mehr als 1 000. Dieses Jahr wächst der Gesamtmarkt für Lackierroboter in eine neue Größenordnung: Bis Jahresende werden weltweit rund 2 200 Bestellungen erwartet, damit liegt das Marktvolumen über dem Vorkrisenniveau von circa 1 600 Orders. Dürr ist nach eigenen Angaben in diesem Geschäft klarer Weltmarktführer.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Meldeten gute Zahlen: Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Arntz-Optibelt-Geschäftsführung (links) und Geschäftsführer Konrad Ummen. - Bild: Arntz Optibelt

Arntz Optibelt Gruppe erzielt 2013 Rekordumsatz

Die Arntz Optibelt Gruppe hat für das Jahr 2013 einen Rekordumsatz gemeldet. Auch für 2014 geht der Antriebsriemen-Spezialist von einem dicken Plus in den Büchern aus. mehr

Beckhoff und Rockwell haben ein Patentverletzungsverfahren gütlich beigelegt. - Bild: Beckhoff

Rockwell und Beckhoff einigen sich

Rockwell und Beckhoff haben ein Patentverletzungsverfahren über die Nutzung bestimmter Linearmotor-Techniken gütlich beigelegt. Die beiden Unternehmen schlossen eine Lizenzvereinbarung. mehr

Anzeige

Sonia Bonfiglioli und Comer-Geschäftsführer Matteo Storchi besiegeln die Übernahme der Produktionslinien. - Bild: Bonfiglioli

Bonfiglioli übernimmt Teile von Comer Industries

Bonfiglioli hat sich mit Comer Industries über die Übernahme der Produktionslinien der elektrischen Radantriebe und Planeten-Radgetriebe geeinigt. Die Vereinbarung tritt Anfang 2015 in Kraft. mehr

Christof Furtwängler, Gesellschafter und Beiratsmitglied Bühler Motor, und Peter Muhr, Geschäftsführer Bühler Motor (Mitte), bei der Entgegennahme des

Bühler Motor unter Bayerns Best 50

Der Antriebsspezialist Bühler ist mit dem "Bayerns Best 50"-Preis ausgezeichnet worden. Das bayerische Wirtschaftsministerium zeichnet damit die wachstumsstärksten Mittelständler aus. mehr



Suchen