szmtag

20.02.2012 |

Umsatzrekord bei Halbleiterhersteller Elmos

Elmos entwickelt und produtziert Systemlösungen auf Halbleiterbasis, vom maßgeschneiderten Chip über Standardprodukte bis zum kompletten Mikrosystem, bestehend aus Sensor, Auswerteelektronik und speziellem Gehäuse.
Elmos entwickelt und produtziert Systemlösungen auf Halbleiterbasis, vom maßgeschneiderten Chip über Standardprodukte bis zum kompletten Mikrosystem, bestehend aus Sensor, Auswerteelektronik und speziellem Gehäuse.

Die Elmos Semiconductor AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 beim Umsatz ein neues Rekordniveau erreicht. Die Profitabilität ist in Relation zum Umsatzwachstum sogar überproportional gestiegen.

DORTMUND (sp). Der Umsatz des Entwicklers von Systemlösungen auf Halbleiterbasis stieg auf 194,3 Mio Euro, dies entspricht einem Wachstum von 8,8%. Das Bruttoergebnis wuchs um 7,0% auf 89,6 Mio. Euro (2010: 83,8 Mio. Euro). Auch das EBIT konnte überproportional zum Umsatz gesteigert werden. „Elmos ist mit dem Umsatz und den Ergebnissen des Jahres 2011 sehr zufrieden. Speziell die Fortschritte in Asien machen uns zuversichtlich“, sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Anton Mindl.

Aufgrund des verhaltenen Starts in das neue Geschäftsjahr rechnet Elmos für 2012 mit einem Umsatz auf Höhe des 2011er-Niveaus. Die Profitabilität werde im laufenden Jahr durch geplante Investitionen in Vertrieb und Entwicklung voraussichtlich beeinträchtigt.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Für die Schneider Electric SA stiegen die Erlöse erstmals seit 2011, wo sie wegen der schwachen Konjunktur enorme Probleme hatten. - Bild: Schneider Electric

Schneider Electric profitiert von Invensys-Übernahme

Schneider Electric hat seinen Umsatz im dritten Quartal dank der Übernahme von Invensys deutlich gesteigert. mehr

Der österreichische Technologie- und Industriegüterkonzern Voestalpine will bis 2020 insgesamt 15 neue Werke in China errichten - Bild: Voestalpine

Voestalpine investiert in chinesisches Edelstahlwerk

Der Technologie- und Industriegüterkonzern Voestalpine baut sein Geschäft in Asien aus. mehr

Anzeige

Holger Dörre, Lapp: „Wir als Kabelhersteller müssen derzeit das Fehlen von Standards im Bereich Industrie 4.0 kompensieren.“ Bild: Produktion

Lapp verkabelt die SmartFactory des DFKI

Lapp lässt die Steuerungspyramide wanken. Unter Leitung des DFKI forscht das Unternehmen für die Technologie-Initiative SmartFactory an neuen Verkabelungslösungen. Ziel ist es, die Vision Industrie 4.0 umsetzen zu können. mehr

Unter anderem hat eine Kartellstrafe der EU den Gewinn von Leoni im zwiten Quartal 2013 geschmälert. (Bild: Leoni)

Leoni verdient trotz höherer Umsätze ein Drittel weniger

Zwar konnte die Leoni AG beim Umsatz erstmals die Marke von 1 Mrd Euro knacken. Vorleistungen für neue Bordnetz-Aufträge, Restrukturierungskosten, gesunkene Metallpreise und eine EU-Kartellstrafe drückten jedoch den Gewinn. mehr



Anzeige

Suchen