szmtag

23.02.2012 |

Siemens übernimmt mit Innotec do Brasil einen Anlagenmanagement-Spezialisten

"Mit der Akquisition von Innotec do Brasil stärken wir die Position von Siemens in Brasilien", sagt Eckard Eberle, CEO der Siemens-Business Unit Industrial Automation Systems. Bild: Siemens
"Mit der Akquisition von Innotec do Brasil stärken wir die Position von Siemens in Brasilien", sagt Eckard Eberle, CEO der Siemens-Business Unit Industrial Automation Systems. Bild: Siemens

Mit der Übernahme der Innotec do Brasil (São Paulo, Brasilien) baut die Siemens-Division Industry Automation ihre Position im Markt für Industrie-Software auf dem Gebiet der Prozessautomatisierung weiter aus und verstärkt ihre Marktpräsenz im Wachstumsmarkt Brasilien.

MÜNCHEN (ilk). Innotec do Brasil wurde 2001 gegründet und beschäftigt rund 50 hochqualifizierte Mitarbeiter mit Know-how in ganzheitlichem Management von Industrieanlagen. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren anerkannter Partner und Anbieter von Comos-Softwarelösungen und Services für Anlagenbauer und -planer in der brasilianischen Prozessindustrie. Zu seinen Kunden zählt mit Petrobras einer der größten Energiekonzerne der Welt. “Mit der Akquisition von Innotec do Brasil stärken wir die Position von Siemens in Brasilien und bauen unsere Marktpräsenz als Industriepartner im Bereich Energie aus. Wir gewinnen ein Team von Spezialisten, das bei vielen Unternehmen in Lateinamerika Partner und Lieferant für Comos-Softwarelösungen ist”, sagte Eckard Eberle, CEO der Siemens-Business Unit Industrial Automation Systems. Das Leistungsspektrum der Brasilianer umfasst die Analyse von Geschäftsprozessen, die Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen, die Softwareimplementierung sowie umfassende Serviceleistungen für das Anlagen-Engineering.
“Wir werden unseren Kurs im Wachstumsmarkt Brasilien weiter fortsetzen. Mit unserem Team vor Ort und der Unterstützung durch Siemens bieten wir zukunftsorientierte Softwarelösungen für ein ganzheitliches und zukunftssicheres Anlagen-Engineering. Ausgereifte und effiziente Lösungskonzepte mit Comos werden bei unseren Kunden für eine höhere Produktivität, einen wirtschaftlicheren Betrieb und damit zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen”, sagte Charles Craddock, Geschäftsführer und bisheriger Gesellschafter, Innotec do Brasil.
In den letzten Jahren übernahm die Siemens-Division Industry Automation im Bereich Industriesoftware das US-amerikanische Unternehmen UGS (2007), die deutsche Innotec (2008), die französische Elan Software Systems (2009) und 2011 die brasilianische Active Tecnologia em Sistemas de Automação sowie die amerikanische Vistagy.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Meldeten gute Zahlen: Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Arntz-Optibelt-Geschäftsführung (links) und Geschäftsführer Konrad Ummen. - Bild: Arntz Optibelt

Arntz Optibelt Gruppe erzielt 2013 Rekordumsatz

Die Arntz Optibelt Gruppe hat für das Jahr 2013 einen Rekordumsatz gemeldet. Auch für 2014 geht der Antriebsriemen-Spezialist von einem dicken Plus in den Büchern aus. mehr

Beckhoff und Rockwell haben ein Patentverletzungsverfahren gütlich beigelegt. - Bild: Beckhoff

Rockwell und Beckhoff einigen sich

Rockwell und Beckhoff haben ein Patentverletzungsverfahren über die Nutzung bestimmter Linearmotor-Techniken gütlich beigelegt. Die beiden Unternehmen schlossen eine Lizenzvereinbarung. mehr

Anzeige

Sonia Bonfiglioli und Comer-Geschäftsführer Matteo Storchi besiegeln die Übernahme der Produktionslinien. - Bild: Bonfiglioli

Bonfiglioli übernimmt Teile von Comer Industries

Bonfiglioli hat sich mit Comer Industries über die Übernahme der Produktionslinien der elektrischen Radantriebe und Planeten-Radgetriebe geeinigt. Die Vereinbarung tritt Anfang 2015 in Kraft. mehr

Christof Furtwängler, Gesellschafter und Beiratsmitglied Bühler Motor, und Peter Muhr, Geschäftsführer Bühler Motor (Mitte), bei der Entgegennahme des

Bühler Motor unter Bayerns Best 50

Der Antriebsspezialist Bühler ist mit dem "Bayerns Best 50"-Preis ausgezeichnet worden. Das bayerische Wirtschaftsministerium zeichnet damit die wachstumsstärksten Mittelständler aus. mehr



Suchen