24.11.2011 |

Druckluftversorgung: Versorgungssicherheit und Langfrist-Wirtschaftlichkeit im Fokus

Bis zu 43 500 Nm³/h erzeugen drei Turbokompressoren ZH und erhalten dabei ein Druckband von +/-0,15 bar aufrecht. (Bild: Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH)

Bei einem Energieversorger hat Atlas Copco Kompressoren als Generalunternehmer drei Turbokompressoren, fünf Trockner sowie drei Kühlanlagen installiert und die bestehende Druckluftstation komplett umgestaltet.

Essen (rm). Daneben wurden die Tischfundamente erneuert, die Brandmeldeanlage erweitert, die gesamte Elektrotechnik mit Schaltanlagen und Anlasstransformatoren sowie die übergeordnete Leittechnik konzipiert. Zusätzlich verlegte man neue Leitungssysteme für Druckluft, Kühl- und Frischwasser sowie Kondensat und installierte eine Mengenmessung zur Abrechnung der erzeugten Druckluftmenge sowie drei neue Kühlwasserstationen. Für Auftraggeber VEO gaben das technische Konzept, die Versorgungssicherheit sowie die Wirtschaftlichkeit über zwei Jahrzehnte den Ausschlag.

VEO versorgt die Region Eisenhüttenstadt mit Energie und Medien und deckt unter anderem den Strom- und Wärmebedarf der Stadt, des Stahlerzeugers ArcelorMittal und der umliegenden Gewerbegebiete ab. Mit der aufgerüsteten Druckluftstation sollte der Bedarf des angeschlossenen Stahlwerks und einiger anderer Betriebe befriedigt werden.

VEO liefert ArcelorMittal in Spitzenlastzeiten bis zu 37 000 Nm³/h Druckluft, wobei eine volle Liefersicherheit gefordert ist. Nachdem die alte Anlage wegen ihres Alters wartungsanfällig war und an ihre Kapazitätsgrenzen stieß, war eine neue Lösung notwendig. In der gesamten Realisierungsphase war der Betrieb der Altanlage dabei vollständig abzusichern. Außerdem sollten Teile der Altanlage in die übergeordnete Steuerung integriert und rohrleitungstechnisch angebunden werden.

Die Entscheidung fiel pro Atlas Copco mit seinen drei Turbokompressoren ZH 15000. Jeder erzeugt bis zu 14 500 Nm³/h Druckluft. Im Normalfall laufen nur zwei Kompressoren, der dritte fängt Spitzenlasten ab und dient vorrangig als Sicherheitsreserve.


Anzeige

 Effizienz-Navi

Preis 
Energie
Handhabung
Lebensdauer
Material 
Service
Zeit 

Anzeige

Suchen