27.01.2011 |

Siemens bindet für mehr als 250 Mio Euro Windpark ans Stromnetz an

Der Siemens-Konzern bindet den Nordsee-Windpark DanTysk ans Stromnetz an und streicht dafür deutlich mehr als 250 Mio Euro ein. Auftraggeber ist der deutsch-niederländische Übertragungsnetzbetreiber TenneT, wie Siemens am Mittwoch mitteilte.

MÜNCHEN (Dow Jones/ks)–Siemens werde die Netzanbindung gemeinsam mit dem italienischen Kabelhersteller Prysmian Powerlink bereitstellen, hieß es. Der Auftraggeber beziffert das Investitionsvolumen samt Eigenleistung auf knapp 1 Mrd Euro, gut ein Viertel davon entfalle auf die von Prysmian gelieferten Kabel. “Der Auftragswert für Siemens liegt deutlich darüber”, erklärte der DAX-Konzern. Die Netzanbindung soll Anfang 2014 betriebsbereit sein.

Siemens hat bereits für die Offshore-Windpark-Cluster BorWin2 und HelWin1 eine schlüsselfertige Netzanbindung errichtet. “Mit diesem Auftrag untermauern wir einmal mehr unsere Marktführerschaft bei Netzanbindungen von Offshore-Windparks, sagte Udo Niehage, der die Division Power Transmission des Energiesektors leitet. Die Anbindung des Windparks DanTysk sei die leistungsstärkste Offshore-Anbindung, die bisher vergeben wurde, hieß es von Siemens.


Anzeige

Suchen