18.05.2009 |

Fünf Unternehmen für beste Windkraft-Innovationen nominiert

LANDSBERG (fr). Am 26. Mai stellen die Unternehmen in Berlin ihre ausgewählten Produkte und Lösungen vor. Dazu zählen der herstellerunabhängiger Hybridturm für Windenergieanlagen, entwickelt von ATS, der kompakte Antrieb der aerodyn GmbH, die nahezu wartungsfreie Schraubverbindung von Hytorc-S, Offshore-Access-Systeme der momac GmbH sowie die Nanobeschichtung für Tribosysteme der Rewitec GmbH. Auf der anschließenden Abendveranstaltung in der Landesvertretung Schleswig-Holstein wird aus dem Kreise der fünf Nominierten der Gewinner der Wind-Energie-Preises bekannt geben.

Die Bewerbungen für den erstmals verliehenen Preis kamen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Chemie und der optischen Industrie. In einer gemeinsamem Initiative haben die internationale Leitmesse der Windenergiebranche, die Husum WindEnergy, die Mountain Cleantech GmbH und die Wirtschaftszeitung Produktion diesen nicht dotierten Award geschaffen, der in diesem Jahr erstmals vergeben wird. Er soll zukünftig die Innovationskraft der Zukunftsbranche Windenergie dokumentieren. Neben den herausragenden technologischen Leistungen werden Dr. Gerd Rosenkranz, Deutsche Umwelthilfe, und Harald Schumann, Der Tagesspiegel, für ihr Engagement im Sinne der Windenergie mit dem Husum WindEnergy Lebenswerk Award ausgezeichnet.


Anzeige

Suchen