szmtag

Firmen

12.04.2012 |

Mobility: Antriebstechnik für die Welt von morgen

Die Refu drive-Familie ermöglicht die individuelle Konfiguration mobiler Arbeitsmaschinen (Bild: Refu Elektronik).
Die Refu drive-Familie ermöglicht die individuelle Konfiguration mobiler Arbeitsmaschinen (Bild: Refu Elektronik).

Im Rahmen der MobiliTec zeigt Refu Elektronik Antriebstechnik für den Einsatz in besonders rauen Umgebungsbedingungen. Dazu zählen ein Traktionsumrichter sowie ein Batteriemanagementsystem.
Pfullingen (pd). Nach einigen Jahren der Abwesenheit ist die Refu Elektronik GmbH erstmals wieder auf der Hannover Messe vertreten. Das schwäbische Unternehmen zeigt auf der MobiliTec die Einsatzmöglichkeiten der Refu drive-Familie in Elektromobilitätslösungen.
Unter dem Motto ‚Refu drive’s green‘ wird auf dem E-Motive-Gemeinschaftsstand in Halle 25, Antriebstechnik für den Einsatz in besonders rauen Umgebungsbedingungen zu sehen sein. Neben einem besonders robusten Traktionsumrichter in Schutzart IP 65 wird auch das Refu drive-Batteriemanagementsystem präsentiert. Beide eignen sich zum Beispiel für den Einsatz im Hafenbereich oder im Untertagebergbau.
Aufgrund des modularen Aufbaus der Refu drive-Familie ist die Möglichkeit für die individuelle Konfiguration von mobilen Arbeitsmaschinen gegeben: Im Zusammenspiel von Generatorwechselrichtern, Motorwechselrichtern, Bordnetzgeräten, DC-DC-Stellern, Batteriemanagementsystemen und Ladegeräten ergeben sich energieeffiziente Antriebssysteme.
www.refu-elektronik.de
Halle 25, Stand 11-12

Zum Special Hannover Messe 2012

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Netzbetreiber Tennet bestellte bei Siemens die Technik für die Anbindung des Parks Borwin 3 vor der Insel Borkum. - Bild: Petrofac

Siemens erhält Auftrag von Tennet für Nordsee-Netzanbindung

Der Münchener Technologiekonzern Siemens hat erneut einen Auftrag von Tennet zur Netzanbindung von Offshore-Windparks in der Nordsee erhalten. mehr

Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld soll Ende Mai 2015 vom Netz gehen. E.ON begründete dies mit der mangelnden Wirtschaftlichkeit der Anlage und will deshalb sieben Monate vor dem gesetzlich vorgesehenen Laufzeitende das Ende besiegeln. - Bild: kru

E.ON schaltet Kernkraftwerk Grafenrheinfeld früher ab

Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld geht früher vom Netz als geplant. E.ON will das Kraftwerk in Bayern bereits Ende Mai 2015 abschalten - sieben Monate vor den vorgesehenen Ende der Laufzeit. mehr

Geringe Auslastung: RWE legt sein modernes Gaskraftwerk in Lingen im Emsland zeitweise still. - Bild: RWE

RWE legt modernes Gaskraftwerk zeitweise still

Das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk des RWE-Konzerns in Lingen im Emsland wird vom 1. Mai bis 31. August vom Netz genommen. mehr

Nordex und H2air bauen Windpark in Frankreich. - Bild: Nordex SE

Nordex und H2air bauen Windpark in Frankreich

Der Windturbinenhersteller Nordex baut gemeinsam mit seinem französischen Partner H2air einen Windpark in Frankreich. mehr



Suchen