szmtag

05.04.2012 |

RWE darf mit Bau von Offshore-Windpark anfangen

RWE-Offshore-Windpark North Hoyle in Großbritannien: Wenn alles läuft wie geplant, kann RWE 2014 mit dem Bau eines großen Offshore-Windparks vor der Insel Juist beginnen (Bild: RWE Innogy).
RWE-Offshore-Windpark North Hoyle in Großbritannien: Wenn alles läuft wie geplant, kann RWE 2014 mit dem Bau eines großen Offshore-Windparks vor der Insel Juist beginnen (Bild: RWE Innogy).

RWE darf mit dem Bau eines Offshore-Windparks vor der Nordsee-Insel Juist anfangen. Innogy Nordsee soll eine Nennleistung von 1.000 Megawatt haben und wäre damit laut RWE der größte Windpark Deutschlands. Die Offshore-Anlage soll rund drei Mrd Euro kosten.

ESSEN (Dow Jones/ks)–Der Essener Energieriese hat den Park nach dem Kauf in drei Teile aufgeteilt. Für das erste Teilstück, Innogy Nordsee 1, hat das Bundesamt für Seeschiffahrt jetzt die Genehmigung erteilt. Der Park spiele eine “herausragende Rolle” für den Konzern, betonte Fritz Vahrenholt, Chef der Erneuerbaren-Tochter RWE Innogy.

Der kaufmännische Geschäftsführer Hans Bünting betonte, für eine Investitionsentscheidung brauche der Konzern noch “Planungssicherheit beim Netzanschluss und der Übernahme von Haftungsrisiken.” Dafür müssten die Vorschläge der Offshore-Arbeitsgruppe der Regierung schnell in Gesetzesform gegossen werden. Falls das passiert, wolle der Konzern ab Frühjahr 2014 bauen. Zur Zeit baut RWE Innogy nach eigenen Angaben in Europa Offshore-Parks mit einer Nennleistung von 1.000 Megawatt.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Durch einen höheren Materialeinsatz im Motor - und zwar durch Kupfer und Eisen - lassen sich die Verluste reduzieren. . Somit ließen sich höhere Wirkungsgrade erreichen. - Bild: SEW Eurodrive

Motoren-Hersteller kämpfen gegen Übergröße

Mehr Energie-Effizienz bei gleicher Leistung bedeutet mehr Baugröße bei Elektromotoren. Die Hersteller fahren unterschiedliche Strategien, damit die 'Konfektionsgröße' unverändert bleibt. mehr

Der Netzbetreiber Tennet bestellte bei Siemens die Technik für die Anbindung des Parks Borwin 3 vor der Insel Borkum. - Bild: Petrofac

Siemens erhält Auftrag von Tennet für Nordsee-Netzanbindung

Der Münchener Technologiekonzern Siemens hat erneut einen Auftrag von Tennet zur Netzanbindung von Offshore-Windparks in der Nordsee erhalten. mehr

Anzeige

Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld soll Ende Mai 2015 vom Netz gehen. E.ON begründete dies mit der mangelnden Wirtschaftlichkeit der Anlage und will deshalb sieben Monate vor dem gesetzlich vorgesehenen Laufzeitende das Ende besiegeln. - Bild: kru

E.ON schaltet Kernkraftwerk Grafenrheinfeld früher ab

Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld geht früher vom Netz als geplant. E.ON will das Kraftwerk in Bayern bereits Ende Mai 2015 abschalten - sieben Monate vor den vorgesehenen Ende der Laufzeit. mehr

Geringe Auslastung: RWE legt sein modernes Gaskraftwerk in Lingen im Emsland zeitweise still. - Bild: RWE

RWE legt modernes Gaskraftwerk zeitweise still

Das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk des RWE-Konzerns in Lingen im Emsland wird vom 1. Mai bis 31. August vom Netz genommen. mehr



Suchen