06.02.2012 |

Siemens will Windturbinenfabrik in Frankreich bauen

6-MW-Windkraftanlage von Siemens: Für den Fall eines Zuschlags plant Siemens eine Fabrik in Nordwestfrankreich und will von dort aus auch den Markt in Großbritannien und Nordeuropa versorgen (Bild: Siemens).

Die deutsche Siemens AG bietet bei einer Ausschreibung für einen Offshore-Windpark im Nordwesten Frankreichs mit und will dort gegebenenfalls gleich eine Fabrik für Windkraftanlagen bauen.

PARIS (Dow Jones/ks)–Der Münchener Konzern würde im Falle eines Zuschlags eine Windturbinenfabrik direkt neben dem Windpark errichten, sagte Siemens-Frankreich-Chef Christophe de Maistre der französischen Wirtschaftszeitung Les Echos. Siemens tritt als Teil eines Konsortiums auf, das der französische Stromkonzern GDF Suez SA anführt.

In der neuen Fabrik würden die 83 für den Windpark benötigten Turbinen gebaut. Von dort aus könne dann auch nach Großbritannien und in nordeuropäische Länder exportiert werden, fuhr de Maistre fort. Im Falle des Erfolgs im Bieterwettstreit solle zudem ein weiteres Werk für die Wartung der Windfarm errichtet werden.


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Suchen