szmtag

10.10.2011 |

Treffen Sie die Besten beim Kongress „Die Fabrik des Jahres/GEO 2011“

Der Kongress Fabrik des Jahres/GEO findet vom 21. bis 22. März 2012 in Dresden statt (Bild: Produktion, Anna McMaster).
Der Kongress Fabrik des Jahres/GEO findet vom 21. bis 22. März 2012 in Dresden statt (Bild: Produktion, Anna McMaster).

Die Sieger des härtesten Industrie-Benchmarks für die verarbeitende Industrie stellen ihre Erfolgsrezepte am 21. und 22. März 2012 in Dresden vor.

Gunnar Knüpffer

Landsberg. Die Schulden- und Euro-Krise droht erneut, das verarbeitende Gewerbe in Deutschland zu belasten. Noch sind die Auftragsbücher der Unternehmen voll, aber das Volumen, vor allem der Auslandsaufträge, geht zurück. Wie die Sieger des Benchmark-Wettbewerbs „Fabrik des Jahres/Global Excellence in Operations 2011“ von Produktion und A.T. Kearney sich flexibel diesen Schwankungen anpassen, die Produktivität steigern und gleichzeitig den Ressourcenverbrauch signifikant senken, berichten diese am
21. und 22. März 2012 in Dresden
bei dem gleichnamigen Kongress unter dem Motto „Treffen Sie die Besten“! Geschäftsführer und Werksleiter erhalten einen exklusiven Einblick in die Strategien und Methoden der Manager dieser exzellent organisierten Werke. Sie lernen deren Produktionssysteme kennen und erfahren, wie in den Siegerwerken die Arbeit organisiert wird. Am zweiten Kongresstag können die Teilnehmer das Werk des Gesamtsiegers besichtigen.Die Teilnehmer dieses traditionellen ‚Produktioner-Gipfels‘ nutzen die Veranstaltung zu einem regen Gedankenaustausch. Profitieren Sie von dieser exklusiven Gelegenheit, erfolgreiche Führungskräfte kennenzulernen, deren Wissen Ihr Unternehmen und Sie voranbringt. Eine Anmeldung ist unter Tel. 08191/125 872, E-Mail: ricarda.herrmann@sv-veranstaltungen.de möglich.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Produktion und A.T. Kearney rufen Professoren aus ganz Deutschland dazu auf, die besten wissenschaftlichen Nachwuchsarbeiten einzureichen, die sich mit der praktischen Verbesserung des Produktionsprozesses in der verarbeitenden Industrie beschäftigen. - Bild: Anna McMaster

Günter-Spur-Preis: Professoren präsentieren ihren Sieger

Professoren können ihren besten Nachwuchswissenschaftler auf dem Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO präsentieren und ihn mit dem Günter-Spur-Preis auszeichnen. mehr

Bestleistungen und ein enormes Tempo zeichnen Günter-Spur-Preisträgerin Claudia Ehinger aus. - Bild: Anna McMaster

Günter-Spur-Preis: Applaus für eine außergewöhnliche Frau!

Die junge Wissenschaftlerin Claudia Ehinger hat der Automobilindustrie etwas zu bieten – dafür erhält sie den Günter-Spur-Preis 2013. Bewerben für den Günter-Spur-Preis 2014 kann man sich hier noch bis Ende November. mehr

Anzeige

Sieger bei Fabrik des Jahres zeigen Perspektiven für die Produktion von morgen

Wie ein roter Faden zog sich das Thema Industrie 4.0 durch die Vorträge beim Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO am 1. und 2. April in Amberg: Ein Video von Produktion zeigt Impressionen vom führenden Produktioner-Treffen. mehr

Prof. Günther Schuh, RWTH: Treiber für Industrie 4.0 sind Breitbandtechnologie, Sensorik und schnelle Prototypenentwicklung. - Bild: Anna McMaster

Professor Schuh auf der Fabrik des Jahres: Schnell mit Scrum

Wie wichtig Industrie 4.0 für die deutsche Industrie ist, zog sich wie ein roter Faden durch den Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO am 1. und 2. April in Amberg. mehr



Anzeige

Suchen