szmtag

03.04.2012 |

Video-Interview mit Prof. Putz: Die Effizienz-Vorreiter

Prof. Matthias Putz ist Hauptabteilungsleiter am Fraunhofer Institut. VIDEO SIEHE UNTEN (Bild: Anna McMaster).
Prof. Matthias Putz ist Hauptabteilungsleiter am Fraunhofer Institut. VIDEO SIEHE UNTEN (Bild: Anna McMaster).

Prof. Matthias Putz sieht die Stärke deutscher Produktioner in ihrer Fähigkeit, Produkt und Produktionsprozesse optimal miteinander verbinden zu können.

DRESDEN (sp). Im Gespräch mit Produktion erläutert Prof. Dr. Matthias Putz. Hauptabteilungsleiter Produktionsmanagement, Fraunhofer-Institut IWU, wie weit deutsche Hersteller bereits auf dem Weg zu einer ressourceneffizienten, emissionsarmen und ergonomischen Fabrik sind. Zwar stehe traditionell der Aspekt des Wirkunsgrades im Fokus deutscher Werkzeugmaschinenhersteller, doch müsse man aufpassen “diese Wurzeln nicht zu verlieren”, so Putz. Er sieht die Bundesregierung in der Pflicht, nicht nur in “Hypetechnologien wie Nano-, Mikro-, Health- und Medizintechnik” zu investieren, sondern eben Fördermittel für Produktionstechnologien zur Verfügung zu stellen.

[media id=146 width=450 height=280]

Interview mit Prof. Matthias Putz, Fraunhofer

Alle Videos zur Fabrik des Jahres

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Das macht die Produktioner-Elite 2014 besser als der Wettbewerb

Durch eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung heben sich die Sieger bei der Fabrik des Jahres/GEO von ihren internationalen Konkurrenten ab. mehr

Produktion und A.T. Kearney rufen Professoren aus ganz Deutschland dazu auf, die besten wissenschaftlichen Nachwuchsarbeiten einzureichen, die sich mit der praktischen Verbesserung des Produktionsprozesses in der verarbeitenden Industrie beschäftigen. - Bild: Anna McMaster

Günter-Spur-Preis: Professoren präsentieren ihren Sieger

Professoren können ihren besten Nachwuchswissenschaftler auf dem Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO präsentieren und ihn mit dem Günter-Spur-Preis auszeichnen. mehr

Anzeige

Bestleistungen und ein enormes Tempo zeichnen Günter-Spur-Preisträgerin Claudia Ehinger aus. - Bild: Anna McMaster

Günter-Spur-Preis: Applaus für eine außergewöhnliche Frau!

Die junge Wissenschaftlerin Claudia Ehinger hat der Automobilindustrie etwas zu bieten – dafür erhält sie den Günter-Spur-Preis 2013. Bewerben für den Günter-Spur-Preis 2014 kann man sich hier noch bis Ende November. mehr

Sieger bei Fabrik des Jahres zeigen Perspektiven für die Produktion von morgen

Wie ein roter Faden zog sich das Thema Industrie 4.0 durch die Vorträge beim Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO am 1. und 2. April in Amberg: Ein Video von Produktion zeigt Impressionen vom führenden Produktioner-Treffen. mehr



Anzeige

Suchen