szmtag

03.04.2012 |

Video: Prof. Werner Neubauer über neue Materialien in der Automobilindustrie

Prof. Werner Neubauer ist Markenvorstand der VW AG, Bereich Komponente. VIDEO SIEHE UNTEN! (Bild: Anna McMaster).
Prof. Werner Neubauer ist Markenvorstand der VW AG, Bereich Komponente. VIDEO SIEHE UNTEN! (Bild: Anna McMaster).

Prof. Dr.-Ing. Werner Neubauer, Markenvorstand der VW AG, Bereich Komponente, berichtet Produktion-Redakteuerin Sabine Spinnarke von veränderten Produktionsbedingungen und Marktverschiebungen.

DRESDEN (sp). Auf der einen Seite stelle der Trend zur CO2-Reduzierung die Automobilindustrie vor die große Herausforderung, sich in ihren Produktionsprozessen auf neue Materialien einstellen zu müssen. Zu erwarten seien “Motorblock und Karosserie aus Aluminium, nachwachsende Rohstoffe in Verbindung mit Kunststoff, Kohlefaser – vielleicht”, schätzt Neubauer.

Auf der anderen Seite müsse man “ganz klar sehen, dass die großen treibenden Märkte außerhalb Europas liegen.” Dennoch befänden sich die Technologien in Europa, sodass Neubauer fest damit rechnet, die Abnehmer in Asien noch über Jahrzehnte von hier aus zu beliefern zu können.

[media id=148 width=450 height=280]

Interview mit Prof. Werner Neubauer, VW, Gesamtsieger des Wettbewerbs

Alle Videos zur Fabrik des Jahres

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Produktion und A.T. Kearney rufen Professoren aus ganz Deutschland dazu auf, die besten wissenschaftlichen Nachwuchsarbeiten einzureichen, die sich mit der praktischen Verbesserung des Produktionsprozesses in der verarbeitenden Industrie beschäftigen. - Bild: Anna McMaster

Günter-Spur-Preis: Professoren präsentieren ihren Sieger

Professoren können ihren besten Nachwuchswissenschaftler auf dem Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO präsentieren und ihn mit dem Günter-Spur-Preis auszeichnen. mehr

Bestleistungen und ein enormes Tempo zeichnen Günter-Spur-Preisträgerin Claudia Ehinger aus. - Bild: Anna McMaster

Günter-Spur-Preis: Applaus für eine außergewöhnliche Frau!

Die junge Wissenschaftlerin Claudia Ehinger hat der Automobilindustrie etwas zu bieten – dafür erhält sie den Günter-Spur-Preis 2013. Bewerben für den Günter-Spur-Preis 2014 kann man sich hier noch bis Ende November. mehr

Anzeige

Sieger bei Fabrik des Jahres zeigen Perspektiven für die Produktion von morgen

Wie ein roter Faden zog sich das Thema Industrie 4.0 durch die Vorträge beim Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO am 1. und 2. April in Amberg: Ein Video von Produktion zeigt Impressionen vom führenden Produktioner-Treffen. mehr

Prof. Günther Schuh, RWTH: Treiber für Industrie 4.0 sind Breitbandtechnologie, Sensorik und schnelle Prototypenentwicklung. - Bild: Anna McMaster

Professor Schuh auf der Fabrik des Jahres: Schnell mit Scrum

Wie wichtig Industrie 4.0 für die deutsche Industrie ist, zog sich wie ein roter Faden durch den Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO am 1. und 2. April in Amberg. mehr



Anzeige

Suchen