szmtag

28.10.2011 |

Delo erhält ‘RadTech Award’

Bei Smartphones werden die verschiedenen Schichten, aus denen ein Display besteht, miteinander verklebt. Bei der Display-Verklebung soll neben der Reflektion und dem Beschlagen auch das Verschmutzen zwischen Touch Panel und Abdeckung verhindert werden.
Bei Smartphones werden die verschiedenen Schichten, aus denen ein Display besteht, miteinander verklebt. Bei der Display-Verklebung soll neben der Reflektion und dem Beschlagen auch das Verschmutzen zwischen Touch Panel und Abdeckung verhindert werden.

Delo Industrie Klebstoffe erhält den RadTech Award für die Entwicklung von lichthärtenden, transparenten Klebstoffen zur Display-Verklebung.

WINDACH (mg). Dr. Dietmar Dengler, Leiter Chemie bei Delo, nahm den Preis jetzt auf der RadTech Konferenz in Basel entgegen. Der Preis wird von der RadTech Europe Association verliehen. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Award für die Entwicklung unserer optisch klaren Klebstoffe erhalten haben“, sagt Dr. Dietmar Dengler. „Die wachsenden Ansprüche bei der Verklebung von Displays fordern spezielle Klebstoffe, die neben guter Haftung, Medienbeständigkeit und Transparenz auch die Reflektion der Displayoberfläche verringern.“

Diese von Delo speziell entwickelten Hightech-Klebstoffe kommen bei Displays in neuartigen Smartphones oder auch E-Readern zum Einsatz: Dabei werden die verschiedenen Schichten, aus denen ein Display besteht, miteinander verklebt. Bei der Display-Verklebung soll neben der Reflektion und dem Beschlagen auch das Verschmutzen zwischen Touch Panel und Abdeckung verhindert werden. Allen Prognosen nach, wird die Nachfrage von Touch Panels bei Mobiltelefonen demnächst bei über 40% liegen und so bietet sich für Delo, als Anbieter von maßgeschneiderten Klebstoffen, großes Potential.

Delo erhält den Award bereits zum vierten Mal. Die RadTech Europe Association ist eine weltweit tätige Organisation mit dem Ziel, den Einsatz von lichthärtenden Technologien zu unterstützen und weiter voranzubringen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der augenblickliche Boom um das 3D-Drucken hinterlässt den Eindruck, als wäre soeben erst einen neue Technologie geboren. Dabei gibt es Anwendungen aus der Stereolithografie schon seit Jahrzehnten. - Bild: hopsalka/Fotolia

US-Industrie will Weltmarktführer bei 3D-Druckern werden

Ein amerikanischer Traum: In den USA ist das Thema 'Reindustrialisierung' derzeit nicht wegzudenken. Ein Industriezweig, in dem die USA Weltmarktführer werden wollen, ist der 3D-Druck. mehr

Für Mats Rahmström, Chef des Atlas-Copco-Konzernbereichs Industrietechnik, ist Henrob eine gute Ergänzung zum bestehenden Atlas-Copco-Portfolio. - Bild: Atlas Copco

Atlas Copco will Henrob übernehmen

Der schwedische Konzern Atlas Copco steigt in das Geschäft mit Stanznieten ein und plant die Akquisition des britisch-amerikanischen Stanzniet-Spezialisten Henrob. mehr

Anzeige

Mit der neuen EHF-Technologie will Schuler den Energieverbrauch hydraulischer Pressen um bis zu 60 Prozent senken. - Bild: Schuler

Schuler senkt Verbrauch hydraulischer Pressen

Schuler hat eine neue Technologie vorgestellt, die den Energieverbrauch hydraulischer Pressen um bis zu 60 Prozent senken soll. Das "Efficient Hydraulic Forming" ist laut Unternehmen nachrüstbar. mehr

LPKF hat so viele Aufträge wie noch nie - Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr dagegen lassen noch viel Luft nach oben. - Bild: LPKF

LPKF meldet Auftragsrekord und Umsatzminus

Der Spezialmaschinenbauer LPKF vermeldet trotz Rekordzahlen bei Auftragseingang und -bestand im ersten Halbjahr ein Miunus bei Umsatz und Ergebnis. Dnenoch hält das Unternehmen an seinem Jahresziel fest. mehr



Suchen