szmtag

Firmen

07.09.2010 |

EuroBLECH: Trendsetter für Branche im Aufwind

Der Veranstalter rechnet wieder mit großem Besucherandrang (Bild: EuroBlech).
Der Veranstalter rechnet wieder mit großem Besucherandrang (Bild: EuroBlech).

Die 21. EuroBLECH (26. bis 30. Oktober) liefert wieder Ideen und innovative Technologien für eine Branche im  Aufwind.

HANNOVER (hi). Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen dieses Jahr wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte, flexibel anpassbare Fertigungsprozesse, intelligente Lösungen für eine energieeffiziente und umweltfreundliche Produktion, neue Werkstoffe sowie die jüngsten Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung.

„Aktuell befinden wir uns in einer Phase der wirtschaftlichen Erneuerung, was den Unternehmen große Innovationskraft abverlangt. Für die Firmen ist es nach einer wirtschaftlich schwierigen Phase enorm wichtig, jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen und die richtigen Investitionen zu tätigen“, erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin der EuroBLECH im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Für Fachbesucher aus der ganzen Welt ist die EuroBLECH 2010 mit ihrem Motto ‚Zeit für Innovation‘ deshalb die erste Adresse, um sich einen umfassenden Überblick über Trends und neue Technologien zu verschaffen und um geeignete Maschinen und Werkzeuge sowie maßgeschneiderte Produktionslösungen zu finden“, so Nicola Hamann.

Mit 1410 Ausstellern aus 42 Ländern und einer Nettoausstellungsfläche von 78 000 m2 ist die EuroBLECH 2010 größer als 2006, einem äußerst erfolgreichen Jahr für die blechbearbeitende Industrie. „Die aktuellen Zahlen belegen doch deutlich, dass sich die Branche wieder im Aufwärtstrend befindet, auch wenn wir unter den Werten der Rekordmesse 2008 liegen“, kommentiert Hamann.

Die internationale Beteiligung ist dieses Jahr nochmals leicht gestiegen: 46% der Aussteller kommen von außerhalb Deutschlands. Nach den deutschen und italienischen Ausstellern stellt die Türkei erstmals das drittgrößte Ausstellerland. Die EuroBLECH kann dieses Jahr ebenfalls eine verstärkte Beteiligung asiatischer Firmen, vor allem aus China, Taiwan und Indien, verzeichnen.

Auch was die Besucher auf der EuroBLECH betrifft, gilt die Messe traditionell als überdurchschnittlich international. Der Anteil der ausländischen Besucher lag bei den vergangenen zwei Veranstaltungen jeweils bei gut 35%. Die EuroBLECH 2008 zählte insgesamt 69 400 Besucher aus 98 Ländern.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Mit der am Fraunhofer IWU entwickelten Try-Out-Vorrichtung können die Anlaufzeiten von Fertigungsstrecken im Karosseriebau deutlich reduziert werden (Bild: Fraunhofer IWU).

Umformtechnik: Die Anlaufzeit verkürzen

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU haben eine Try-Out-Vorrichtung entwickelt, mit der sich die Anlaufzeiten im Karosseriebau deutlich verkürzen lassen. (ba/ks). Lange Anlaufzeiten sind ein großes Problem für den Karosseriebau. Derzeit kommen ausschließlich starre Einzweckvorrichtungen zum Einsatz. Die Bestimm- und Spannelemente, die der Positionierung und Fixierung der Blechbauteile dienen, sind dabei fest auf einem [...] mehr

Im Folgeverbund-Betrieb erreicht diese 1600-t-Servopresse 45 Hübe/min, im Transfer-Betrieb 24 Hübe/min und mehr. Damit konnte Miele seine Ausbringung um  bis zu 50 Prozent steigern. (Bild: Schuler AG)

Kaltumformung: Deutlich schneller und dennoch schonender

Beim Hausgerätehersteller Miele läuft nun eine 1600-t-Servopresse der Schuler AG, die zu den derzeit schnellsten gehört und die Produktivität deutlich gesteigert hat. Göppingen (rm). Auf Anlagen von Schuler entstehen nicht nur Bauteile für Autos, sondern unter anderem auch für Waschmaschinen und Trockner. Miele produziert auf der neuen Presse hochkomplexe Gehäuse- und Strukturteile für Wasch- und Trockenautomaten. [...] mehr

Anzeige

Die europäischen Unternehmen der Blechbearbeitung gehen von einer weitgehend stabilen Großwetterlage aus. Das exklusive Produktion-Ranking führt erneut Trumpf an, gefolgt von Schuler und Bystronic (Bild: Trumpf).

Blech-Branche gedämpft optimistisch

Trotz teils schwieriger Marktsituation zeigt sich die europäische Blech-Branche für die Zukunft gedämpft optimistisch, ergab das exklusive Produktion-Umsatzranking 2012/13. Klaus Hiemer (ts) Die Top Ten der europäischen Blechbearbeiter führt unverändert die Trumpf GmbH & CO. KG an. Nach einer vorläufigen Prognose erzielen die Ditzinger im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz mit Werkzeugmaschinen in Höhe von 2,07 [...] mehr

Zur Schwenkgriffserie 1325 gehören Bestandteile vom Schwenkhebel über Stangenschloss, Anschlussstangen und Stangenführung bis zum Verschlusshalter. (Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG)

Industrieschrank-Verschlusstechnik: Immer der richtige Dreh

Für ihr modulares Schaltschranksystem IS-1 setzen die Schäfer-Werke die schnelle und flexible Verschlusstechnik der Serie 1325 der Emka Beschlagteile GmbH ein. Velbert (rm). Die Schäfer Werke entwickeln und fertigen am Standort Betzdorf im Westerwald Netzwerk- und Serverschränke sowie weitere Gehäuselösungen aus Stahlfeinblech. Mit dem modularen Schranksystem IS-1 lassen sich wegen individuell konfigurierbaren Abmessungen für Höhe, Breite [...] mehr



Suchen