szmtag

Firmen

 Effizienz-Navi

Preis 
Energie 
Handhabung
Lebensdauer 
Material 
Service 
Zeit

19.12.2011 |

Laser Tracker: Große Teile mit nur einer Person vermessen

Präzise Messdaten des Leica Absolute Tracker AT401 sind die Grundlage für die Herstellung eines 7 m-Spannfutters. Eine Person reicht zur Bedienung aus. (Bild: Hexagon Metrology)
Präzise Messdaten des Leica Absolute Tracker AT401 sind die Grundlage für die Herstellung eines 7 m-Spannfutters. Eine Person reicht zur Bedienung aus. (Bild: Hexagon Metrology)

Für die Herstellung von Präzisionsspannfuttern mit einem Durchmesser von 7 m hat der spanische Werkzeugmaschinenhersteller Talleres de Guernica ein ein spezielles Fertigungsverfahren mit laufenden Qualitätskontrollen konzipiert. Sie stützen sich auf den Lasertracker  Leica Absolute Tracker AT401 von Hexagon Metrology.

Andreas Petrosino

CH-Unterentfelden (rm). Talleres de Guernica stellt vor allem Spannfutter und -backen für viele Maschinenarten her. Die meisten Teile haben einen Durchmesser bis 2 m. Als jedoch ein Spannfutter für eine Fertigungsmaschine zur Herstellung von Komponenten für Windkraftanlagen mit einem Durchmesser von 7 m und einem Gewicht von 65 t bestellt wurde, mussten neue Fertigungs- und Prüfverfahren in Betracht gezogen werden.

Bis dahin hatte Talleres de Guernica kaum Erfahrung mit derartigen Dimensionen. Es war jedoch klar, dass Herstellungsfehler viel Zeit und Geld kosten würden. Deshalb haben sich die Spanier zur Anschaffung eines neuen Messgeräts entschlossen, um das große Werkstück auf der Basis hochpräziser Daten zu fertigen. Denn die maximal zulässige Abweichung betrug lediglich 0.05 mm.

Im Rahmen der Prüfung unterschiedlicher Messgeräte stellte sich bald heraus, dass ein Laser Tracker die beste Lösung zur Messung eines großen, unbeweglichen Werkstücks ist. Messungen mit anderen Hilfsmitteln, insbesondere mit analogen, erwiesen sich als nicht praktikabel.

Der schließlich ausgewählte Leica Absolute Tracker AT401 ist leicht, mobil und hat einen Messbereich bis 320 m. Die  Energiversorgung des Trackers erfolgt über einen Akku und das Gerät hat die Schutzart IP 54, was zuverlässige Messungen auch unter schwierigen Bedingungen erlaubt. Das System kann zudem kabellos betrieben werden, sodass es mit Hilfe einer Fernbedienung von nur einer Person genutzt werden kann. Die integrierte PowerLock-Technik richtet den Laserstrahl automatisch auf den Benutzer, was die Einarbeitung erleichtert.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die induktiven Sensoren der Standard-Class-Baureihen werden alternativ mit Metallgewinde (AI010-AI013), in kubischer Bauform (AI006-AI009) sowie in kompakter kubischer Bauform (AI014 und AI015) angeboten. - Bild: Autosen

Autosen mit neuer Produktlinie ‘Standard Class’

Nach der erfolgreichen Markteinführung optischer und induktiver High-Resistance-Sensoren erweitert der Sensorik-Spezialist autosen sein Online-Sortiment um eine zweite Produktlinie mit induktiven Sensoren für alle Standard-Applikationen. mehr

Mit dem 4-Achsen-Bearbeitungszentrum ist eine 180°-Umschlagbearbeitung möglich, bei der zwei Passbohrungen innerhalb von 0,05 mm bzw. 0,035 mm zueinander stimmen müssen. (Bild: Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH)

Bearbeitungszentrum: Prozessfähiges Konzept für höchste Präzision

Wegen der erzielbaren hohen Fertigungsgenauigkeiten, der möglichen Umschlagbearbeitung und Genauigkeit Cm/Cmk = 1,67 hat sich MDS Abele für zwei 4-Achsen-Bearbeitungszentren von Heller entschieden. mehr

Anzeige

Das 6-Backen-Pendelausgleichsfutter Rota NCS bewirkt eine stabile Spannung, eine hohe Rundheit und zugleich eine hohe Planparallelität. - Bild: Schunk

Drehfutter: Prozessstabil zu Rundheit und Planparallelität

Zur Fertigung von Kupplungsgehäusen, -flanschen und -glocken für Fendt-Traktoren nutzt AGCO ein hermetisch abgedichtetes Präzisionsdrehfutter der Schunk GmbH. mehr

Für seine neue Werkzeugschleiferei hat Haimer in eine zentrale KSS-Reinigung von Knoll Maschinenbau investiert, die als Kernelement den Feinstfilter MicroPur enthält. - Bild: Knoll Maschinenbau

Schleifölreinigung: Weil es ganz sauber sein muss

Um den Kühlschmierstoff für ihre neue Werkzeugschleiferei besonders hochwertig aufbereiten zu können, hat sich Haimer für eine Zentralanlage von Knoll Maschinenbau mit rückspülbaren Feinstfiltern entschieden. mehr



Suchen