szmtag

 Effizienz-Navi

Preis 
Energie 
Handhabung
Lebensdauer
Material 
Service 
Zeit

27.10.2009 |

Neue, optimierte Tiefbohr-Fräszentren

Für die 4-Seiten-Komplettbearbeitung kubischer Werkstücke eignet sich die neue TFZ-Baureihe.
Für die 4-Seiten-Komplettbearbeitung kubischer Werkstücke eignet sich die neue TFZ-Baureihe.

SAALFELD (sm). Die neue Tiefbohr-Fräszentren-Baureihe TFZ von SAMAG besteht aus drei Baugrößen und deckt Bohrdurchmesser von 3 bis 65 mm ab. Die in einem Zug erreichbaren Bohrtiefen betragen 1.000 – 2.800 mm. Die Spindeln leisten 9 – 25 kW bei Drehzahlen von 6.000 und 10.000 U/min. Die Eilgänge sind mit 15 und 20 m/min festgelegt und die Tische mit 6.000 bis 40.000 kg belastbar. Als Option gibt es eine schwenkbare Bohr-Fräseinheit. Sie und der NC-Rundtisch erlauben alle Bearbeitungen inklusive der Tiefbohrungen unter zwei Winkeln, was die Tiefbohr-Fräszentren universell einsetzbar macht. Ein Werkzeugwechsler für konventionelle Werkzeuge steht ebenfalls zur Verfügung. Für reibungslose Prozesse stehen verschiedene Programme zur Verfügung. Die Überwachung der Werkzeuge auf Bruch sowie die Kontrolle von Kühlmitteldruck und -fluss ist bei den TFZ optional vorgesehen. Die ersten Maschinen dieses Typs sind bereits im Einsatz und arbeiten im Dauerbetrieb.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die EWM Hightec Welding GmbH mit dem Vertriebs- und Logistikzentrum in Ransbach-Baumbach gehört künftig direkt zur EWM AG.  - Bild: EWM

EWM strafft Unternehmens- und Vertriebsstruktur

EWM integriert die Vertriebs-Tochtergesellschaft EWM Hightec Welding in die AG. Kunden haben dadurch künftig nur noch einen Vertragspartner. mehr

Der augenblickliche Boom um das 3D-Drucken hinterlässt den Eindruck, als wäre soeben erst einen neue Technologie geboren. Dabei gibt es Anwendungen aus der Stereolithografie schon seit Jahrzehnten. - Bild: hopsalka/Fotolia

US-Industrie will Weltmarktführer bei 3D-Druckern werden

Ein amerikanischer Traum: In den USA ist das Thema 'Reindustrialisierung' derzeit nicht wegzudenken. Ein Industriezweig, in dem die USA Weltmarktführer werden wollen, ist der 3D-Druck. mehr

Anzeige

Für Mats Rahmström, Chef des Atlas-Copco-Konzernbereichs Industrietechnik, ist Henrob eine gute Ergänzung zum bestehenden Atlas-Copco-Portfolio. - Bild: Atlas Copco

Atlas Copco will Henrob übernehmen

Der schwedische Konzern Atlas Copco steigt in das Geschäft mit Stanznieten ein und plant die Akquisition des britisch-amerikanischen Stanzniet-Spezialisten Henrob. mehr

Mit der neuen EHF-Technologie will Schuler den Energieverbrauch hydraulischer Pressen um bis zu 60 Prozent senken. - Bild: Schuler

Schuler senkt Verbrauch hydraulischer Pressen

Schuler hat eine neue Technologie vorgestellt, die den Energieverbrauch hydraulischer Pressen um bis zu 60 Prozent senken soll. Das "Efficient Hydraulic Forming" ist laut Unternehmen nachrüstbar. mehr



Suchen