szmtag

14.10.2008 |

RFID soll vor Billig-Imitaten schützen

LANDSBERG. Die Schäden, die Billig-Imitate in der deutschen Industrie verursachen, gehen in die Milliarden. Experten gehen davon aus, dass spezielle Technologien wie RFID gerade auch im Maschinenbau dazu beitragen können, vor Raubkopien zu schützen.

RFID-Imitate;nstige RFID-Lesegeräte oder mobile Kommunikationsgeräte.

Vierzehn Forschungsinstitute zusammen mit 50 Firmen arbeiten zusammen an den unterschiedlichen Zielen zur Bekämpfung der Produktpiraterie. Übergreifend über diese Projekte arbeitet das Netzwerk ConImit. Über dessen Website www.conimit.de gelangen Interessierte zu allen Projekten und den Ansprechpartnern.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Marc-André Dittrich, Abteilungsleitung Technologien zur Funktionalisierung von Oberflächen am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, Leibniz Universität Hannover

Mikrostrukturtaschen senken den Kraftstoffverbrauch

Funktionale Oberflächen eröffnen dem Konstrukteur der Zukunft völlig neue Optionen. Produktion sprach exklusiv mit Marc-André Dittrich, Abteilungsleiter Technologien zur Funktionalisierung von Oberflächen am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover. mehr

Die EWM Hightec Welding GmbH mit dem Vertriebs- und Logistikzentrum in Ransbach-Baumbach gehört künftig direkt zur EWM AG.  - Bild: EWM

EWM strafft Unternehmens- und Vertriebsstruktur

EWM integriert die Vertriebs-Tochtergesellschaft EWM Hightec Welding in die AG. Kunden haben dadurch künftig nur noch einen Vertragspartner. mehr

Anzeige

Der augenblickliche Boom um das 3D-Drucken hinterlässt den Eindruck, als wäre soeben erst einen neue Technologie geboren. Dabei gibt es Anwendungen aus der Stereolithografie schon seit Jahrzehnten. - Bild: hopsalka/Fotolia

US-Industrie will Weltmarktführer bei 3D-Druckern werden

Ein amerikanischer Traum: In den USA ist das Thema 'Reindustrialisierung' derzeit nicht wegzudenken. Ein Industriezweig, in dem die USA Weltmarktführer werden wollen, ist der 3D-Druck. mehr

Für Mats Rahmström, Chef des Atlas-Copco-Konzernbereichs Industrietechnik, ist Henrob eine gute Ergänzung zum bestehenden Atlas-Copco-Portfolio. - Bild: Atlas Copco

Atlas Copco will Henrob übernehmen

Der schwedische Konzern Atlas Copco steigt in das Geschäft mit Stanznieten ein und plant die Akquisition des britisch-amerikanischen Stanzniet-Spezialisten Henrob. mehr



Anzeige

Suchen