szmtag

15.06.2011 |

ZF Lemförder GmbH erhält “Composite Innovations Award 2011″

V.l.n.r.: Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke, Präsident der Privaten Hochschule Göttingen; Hans-Hermann Ott, 1. stellv. Bürgermeister Stadt Stade; Burkhard Tiemann, Leiter Produktgruppe Kunststoff der ZF-Division Fahrwerktechnik; Patrick Markert, Geschäftsstellenleiter CFK-Valley Stade e.V.
V.l.n.r.: Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke, Präsident der Privaten Hochschule Göttingen; Hans-Hermann Ott, 1. stellv. Bürgermeister Stadt Stade; Burkhard Tiemann, Leiter Produktgruppe Kunststoff der ZF-Division Fahrwerktechnik; Patrick Markert, Geschäftsstellenleiter CFK-Valley Stade e.V.

Die ZF Lemförder GmbH wurde für ihr Projekt „Hybrid-Bremspedal in Verbindung mit endlosfaserverstärktem Kunststoff“ ausgezeichnet.

STADE (ba). Der „Composite Innovations Award“ wurde in diesem Jahr zum 5. Mal in Folge ausgeschrieben. Als besonders innovativ bewerteten die Jurymitglieder das Projekt der ZF Lemförder GmbH: Das Hybrid-Bremspedal in Verbindung mit endlosfaserverstärktem Kunststoff. Mit einer aus Organoblech und Spritzguss gefertigten Leichtbaukomponente demonstrierten die Ingenieure der ZF-Division Pkw-Fahrwerktechnik, wie sich ohne Einbußen bei der Belastbarkeit circa 50 % des Gewichts einsparen lässt. Zugleich macht die ZF-Leichtbaukonstruktion zahlreiche Prozessschritte bei der Produktion überflüssig und gewährleistet so eine kostengünstige Herstellung.

Organobleche sind endlosfaserverstärkte, thermoplastische Kunststoffe, die sich durch hohe Festigkeit und Steifigkeit auszeichnen. Die ZF-Entwickler passten bei ihrer Konstruktion die Faserorientierung des Materials exakt an die Bauteilbelastung an. Auf diese Weise bringt das Hybrid-Bremspedal nur 355 Gramm auf die Waage, circa 50 % weniger als ein herkömmliches Bremspedal aus Stahl. Zudem lässt es sich einfacher – das heißt in weniger Prozessschritten – herstellen als konventionelle Pedale. Das von ZF eingesetzte Material ist zudem voll recyclingfähig.

„Wir freuen uns, dass unser Konzept die Jury überzeugt hat, wie sich auch im sicherheitsrelevanten Bereich durch Leichtbau mehrfache Vorzüge verbinden lassen: Nutzen für die Umwelt und ein einfacherer Herstel-lungsprozess“, so Dr. Torsten Bremer, Leiter des Geschäftsfelds Gummi & Kunststoff der ZF-Division Fahrwerktechnik.

Der Preis ist mit einem Stipendium für den Studiengang “Verbundwerkstoffe/Composites” (Master of Science) im Wert von 18 000 Euro der Privaten Hochschule Göttingen dotiert. Zur Bewerbung aufgerufen waren Unternehmen und Institute im Zielfeld kohlestofffaserverstärkter Kunststoffe (CFK), die mit ihrem Themenvorschlag bzw. einer Umsetzung einen erheblichen Beitrag zur Entwicklung von Werkstoffen und Verfahren für marktfähige carbonfaserverstärkte Verbundstrukturen leisten können. Die Preisverleihung fand im Rahmen der diesjährigen 5. CFK-Valley Stade Convention statt.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

3D-Sensoren für Mobilgeräte sind laut Technoloy Review ein Zukunftstrend (Bild: Fotolia, hainichfoto).

Technologietrend: Kabellos Strom übertragen

Das Start-up WiTricity steht kurz davor, eine kabellose Stromübertragung bis 20 Zentimeter zu ermöglichen, berichtet Technology Review. Landsberg (gk). 2005 gelang es dem Physiker Martin Soljacic, mit zwei Schwingkreisen 50 Watt über zwei Meter mit 50 % Verlust zu transportieren. Mit dem ersten Kreis erzeugte er ein oszillierendes Magnetfeld, das vom Empfängerkreis aufgefangen wird. Die beiden Kreise [...] mehr

China stockt in Sachen F&E auf: Hier ein Blick in die Forschungsabteilung von Huawei. (Bild: Huawei)

F&E-Ausgaben: China überholt bald den Rest der Welt / Investitionen stocken 2013

Die weltweiten Investitionen in Forschungsaktivitäten und die Entwicklung neuer Produkte wachsen derzeit nicht mehr so schnell wie gewohnt. Für das kommende Jahr zeigen sich Fachleute aber wieder optimistisch. China holt in Sachen F&E gegenüber den traditionellen Industrieländern mit großen Schritten auf. FRANKFURT (DJ/ilk) Vor allem die schwache Konjunktur in Europa und den USA hat die Unternehmen [...] mehr

2013 erhielt Bosch den Award für sein Open Core Engineering (Bild: Hannover Messe).

Deutsche Messe schreibt Hermes Award 2014 aus

Die Deutsche Messe schreibt ihren Technologiepreis aus. Der Hermes Award wird am 6. April 2014 auf der Hannover Messe verliehen. Gunnar Knüpffer Hannover. Ab sofort können sich Unternehmen und Institutionen, die ihre Produktinnovationen als Aussteller auf der Hannover Messe 2014 präsentieren, um den Hermes Award bewerben. Der begehrte Preis ist mit einem PR-Paket im Gesamtwert von etwa [...] mehr

In der Modellfabrik sollen Autos an flexiblen Produktionsstationen gefertigt werden. Bild: Fraunhofer IPA/Storz Medienfabrik

‚ARENA2036‘ flexibilisiert die Automobilproduktion

Zum Projekt ‚ARENA2036‘ entsteht in Stuttgart eine flexible Automobilproduktion mit Fokus auf den funktionsintegrierten Leichtbau. Sie löst das Modell der Fertigungsstraße auf und besteht aus Stationen, zu denen die Autos selbst oder auf FTS fahren. Susanne Nördinger STUTTGART. Kombi, Limousine, Coupé oder SUV: Der Variantenreichtum in der Automobilproduktion steigt. Neue Werkstoffe wie CFK und neue Antriebstechniken wie [...] mehr



Suchen