szmtag

02.08.2011 |

IPO von Rheinmetall-Automotive für Herbst geplant

Hauptsitz von Rheinmetall in Düsseldorf.  (Bild: Rheinmetall).
Hauptsitz von Rheinmetall in Düsseldorf. (Bild: Rheinmetall).

Die Pläne für einen Börsengang der Rheinmetall-Autozuliefertochter Kolbenschmidt Pierburg sind einem Zeitungsbericht zufolge weit vorangeschritten.

HAMBURG (Dow Jones/buc). Das Listing sei schon für Herbst geplant, berichtet die “Financial Times Deutschland” (FTD – Montagausgabe) unter Berufung auf Bankenkreise. Der Düsseldorfer Konzern habe drei Banken mandatiert, die die Aktienplatzierung begleiten sollen: Deutsche Bank, Commerzbank und Merrill Lynch. Dabei lasse sich Rheinmetall von der Investmentbank Lazard beraten, so die FTD.

Analysten beziffern den Unternehmenswert der Tochter mit 2 Mrd Euro Umsatz auf etwa 1 Mrd Euro. Ein Sprecher von Rheinmetall wollte sich am Montagmorgen nicht konkret zu den Informationen äußern. Er verwies auf eine Mitteilung des Unternehmens vom Donnerstagabend. Darin hatte Rheinmetall angekündigt, einen Börsengang des Bereichs zu prüfen.

Einen Termin hatte der Konzern nicht genannt. “Wir stehen am Anfang des Prozesses”, hatte ein Sprecher gesagt. Rheinmetall halte sich aber auch offen, an der bisherigen Zwei-Säulen-Strategie festzuhalten. Neben dem Autogeschäft ist Rheinmetall im Rüstungssegment tätig.

Weitere Aktuelle News

Nachdem die Porsche Holding einen weiteren Etappensieg gewonnen hat, haben sich nun die juristischen Sorgenfalten weiter geglättet. - Bild: Porsche

Porsche erzielt weiteren juristischen Etappensieg

Im Rechtsstreit um die verpatzte VW-Übernahme im Jahr 2008 hat Porsche einen weiteren Etappensieg erzielt. Das Landgericht Braunschweig hat eine Klage abgewiesen, bei der es um eine Forderung von gut 130.000 Euro ging. mehr

Mit seinem rigorosen Sparprogramm und getrieben von neuen Produkten verzeichnete der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen unter Carlos Tavares den ersten Halbjahres-Gewinn seit Anfang 2011. - Bild: Renault

PSA-Autosparte schreibt schwarze Zahlen

Dem gebeutelten französischen Autobauer PSA Peugeot Citroen ist zum ersten Mal seit drei Jahren ein Achtungserfolg geglückt. Der Kernsparte gelang die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. mehr

Anzeige

Der brasilianische Markt macht der Volkswagen-Nutzfahrzeugtochter MAN schwer zu schaffen. - Bild: MAN

MAN leidet unter Absatzflaute in Brasilien

Die Geschäfte in Brasilien laufen für MAN mau. Zwar steigerte der Nutzfahrzeug- und Motorenhersteller im zweiten Quartal das operative Ergebnis deutlich, Umsatz und Auftragseingang gingen jedoch zurück. Beim Umsatzausblick geben sich die Münchner etwas vorsichtiger. mehr

Dank vieler neuer Modelle hat Renault in den ersten sechs Monaten bei Absatz und Gewinn zugelegt. Durch Absatzflaute in den Schwellenländern und negative Währungseffekte fiel der Umsatz jedoch. - Bild: Renault

Renault steigert Absatz und Gewinn

Dank vieler neuer Modelle hat Renault in den ersten sechs Monaten bei Absatz und Gewinn zugelegt. Der Umsatz wurde jedoch durch Währungseffekte belastet. An der Prognose für das Gesamtjahr halten die Franzosen jedoch fest. mehr



Suchen