29.09.2011 |

Kreditbedingungen im September etwas ungünstiger

Die vom Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung errechnete Kredithürde für die gewerbliche Wirtschafts Deutschlands ist im September geringfügig gestiegen, wie das Institut am Donnerstag mitteilte.

BERLIN (Dow Jones/ks)– Auch wenn die Kredithürde auf einem sehr niedrigen Niveau bleibe, “sieht es aber so aus, als käme es bei der Kredithürde zu einer Bodenbildung, wenn nicht Wende”, schreiben die ifo-Experten.

22,2% der befragten Unternehmen bewerteten die Kreditvergabepolitik der Banken als restriktiv. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im August. Die Ifo-Ergebnisse belegten aber auch, “dass sich die Unternehmen in Deutschland weiterhin zu guten Konditionen mit Bankkrediten versorgen können”.

Im verarbeitenden Gewerbe sei die Kredithürde über alle Unternehmensklassen hinweg etwas gestiegen. Für die großen Firmen hat sich die Kreditvergabe am stärksten verschlechtert. Der Anstieg lag bei den großen Firmen im August bei 3,8 Prozentpunkten (auf 20,8%). Bei den mittelgroßen Unternehmen erhöhte sich die Kredithürde um 0,9 Prozentpunkte auf 19,0% und bei den kleinen Firmen um 1,7 Prozentpunkte auf 23,6%.


Anzeige

Suchen