szmtag

09.12.2010 |

Toyota erhöht Kapazitäten in Thailand und Argentinien

Der japanische Autokonzern Toyota rüstet sich für eine steigende Nachfrage in Schwellenländern. In Thailand und Argentinien investiert der größte Automobilhersteller der Welt Angaben vom Donnerstag zufolge 25,5 Mrd Yen (umgerechnet: rund 230 Mio Euro), um seine Kapazitäten zu erhöhen.

TOKIO (Dow Jones/ks)–In ihrem thailändischen Werk Ban Pho wollen die Japaner die Kapazität bis August 2011 auf 220.000 Fahrzeuge erhöhen. Zudem werde die Siam Toyota Manufacturing Co künftig 330.000 Dieselmotoren pro Jahr bauen, hieß es. In Argentinien steigert die Toyota Motor Corp ihre Produktion bis zum kommenden November auf 90.000 Einheiten pro Jahr von gegenwärtig 70.000 Stück.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die Wirtschaftsleistung Japans dürfte sich laut der Konsensprognose von Volkswirten im dritten Quartal um 3,7 Prozent ausgeweitet haben. - Bild: Kurt Kleemann/Fotolia.com

Japans Industrieproduktion überwindet Schwächephase

Die japanische Industrieproduktion hat sich im September kräftig belebt und ihre Schwächephase seit der Mehrwertsteuererhöhung im April überwunden. mehr

Der österreichische Technologie- und Industriegüterkonzern Voestalpine will bis 2020 insgesamt 15 neue Werke in China errichten - Bild: Voestalpine

Voestalpine investiert in chinesisches Edelstahlwerk

Der Technologie- und Industriegüterkonzern Voestalpine baut sein Geschäft in Asien aus. mehr

Anzeige

Südkorea ist laut europäischer Kommission das innovativste Land weltweit. Gründe für den schnellen Aufstieg sind Innovationskultur und Forschung. - Bild: kru

Südkorea: So wird man Innovations-Weltmeister

Südkorea ist laut europäischer Kommission das innovativste Land weltweit. Firmen wie Hyundai oder LG kamen rasant an die Spitze. Gründe für den schnellen Aufstieg sind Innovationskultur und Forschung. mehr

Mit einer Tochterfirma in Südkorea will der Automobilzulieferer Autoneum neue Märkte in Asien erschließen. Dazu kooperieren die Schweizer mit SH Global. - Bild: Autoneum

Autoneum gründet Ableger in Südkorea

Der Schweizer Automobilzulieferer Autoneum hat eine Tochterfirma in Südkorea gegründet. So will das Unternehmen bei den dortigen Herstellern Fuß fassen. mehr



Anzeige

Suchen