szmtag

09.12.2010 |

Toyota erhöht Kapazitäten in Thailand und Argentinien

Der japanische Autokonzern Toyota rüstet sich für eine steigende Nachfrage in Schwellenländern. In Thailand und Argentinien investiert der größte Automobilhersteller der Welt Angaben vom Donnerstag zufolge 25,5 Mrd Yen (umgerechnet: rund 230 Mio Euro), um seine Kapazitäten zu erhöhen.

TOKIO (Dow Jones/ks)–In ihrem thailändischen Werk Ban Pho wollen die Japaner die Kapazität bis August 2011 auf 220.000 Fahrzeuge erhöhen. Zudem werde die Siam Toyota Manufacturing Co künftig 330.000 Dieselmotoren pro Jahr bauen, hieß es. In Argentinien steigert die Toyota Motor Corp ihre Produktion bis zum kommenden November auf 90.000 Einheiten pro Jahr von gegenwärtig 70.000 Stück.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Kapzitätserweiterung in Shanghai (v.l.n.r.): Samir Hifri, Leiter Commercial Operations Asien-Pazifik im Bereich Coatings, Adhesives, Specialties (CAS), Dr. Hanno Brümmer, globaler Produktionsleiter bei CAS, Johannes Dietsch, Bayer-Sprecher in Greater China, Dr. Tony Van Osselaer, Vorstandsmitglied von Bayer MaterialScience, Daniel Meyer, globaler Leiter des Geschäftsbereichs CAS, Wolfgang Miebach, Landessprecher für Bayer MaterialScience in China, und Roland Stegmüller, Leiter des Integrierten Bayer-Standorts Caojing. - Foto: Bayer MaterialScience

Bayer baut Produktion für Lackrohstoffe in China aus

Angesichts des weiter steigenden Bedarfs an Rohstoffen für Lacke und Klebstoffe im asiatisch-pazifischen Raum baut Bayer MaterialScience seine Produktion dort aus. mehr

HSBC-Ökonom Qu Hongbin:

Talfahrt der chinesischen Industrie beschleunigt sich

Mit der chinesischen Industrie geht es weiter bergab: Im März sank der vorläufige Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC auf den tiefsten Stand seit acht Monaten. mehr

China reformiert sich

Personalsuche, Korruption, Liberalisierung, Shanghai Free Trade Zone - so lauteten nur einige der aktuellen China-Themen, die auf dem Mittelstandstag des Beratungsunternehmen Fiducia in München aufkamen. mehr

Chinas Industrie befindet sich in schwächster Phase seit fünf Jahren. - Bild: Itar Tass

Chinas Industrie in schwächster Phase seit fünf Jahren

Die chinesische Industrieproduktion ist im Januar und Februar so schwach gewachsen wie seit fast fünf Jahren nicht mehr. mehr



Suchen