03.02.2012 |

Wen Jiabao eröffnet Hannover Messe 2012

Kanzerlin Angela Merkel und Wen Jiabao: Chinas Premier nahm die Einladung zur Hannover Messe an. Bild: Imago

Der Premierminister der Volksrepublik China Wen Jiabao eröffnet am 22. April 2012 gemeinsam mit der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Hannover Messe. Das gab der chinesische Regierungschef heute im Rahmen eines zweitägigen Besuches der Bundeskanzlerin in Peking bekannt.

Peking (ilk). Wen Jiabao nahm damit die offizielle Einladung der deutschen Regierung an, im April das Technologieereignis in Hannover zu besuchen und auch zu eröffnen. China ist das Partnerland der Hannover Messe 2012. Die Volksrepublik will ihren Auftritt unter anderem dazu nutzen, ein umfassendes Modernisierungsprogramm vorzustellen. Einen besonderen Schwerpunkt legt die chinesische Industrie dabei auf intelligente Lösungen für die Nachhaltigkeit. Vom 23. bis 27. April präsentiert sich das Land unter dem Motto ‘green + intelligence’ und unterstützt damit das Leitthema der Messe. Mit diesem neuen Schwerpunkt gewinnt China als Handelspartner und Investitionsstandort für deutsche und ausländische Unternehmen weiter an Bedeutung. Dr. Angela Merkel nahm die Zusage des chinesischen Premiers in Peking im Beisein von Wolfram von Fritsch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe entgegen. Von Fritsch ist Mitglied der Wirtschaftsdelegation, die die Bundeskanzlerin auf ihrer Reise begleitet. “Wir freuen uns außerordentlich über die Zusage von Wen Jiabao”, sagte von Fritsch in Peking. “Mit der Hannover Messe nutzt China eine erstklassige Plattform, um den Wandel der Wirtschaft in die weltweite Öffentlichkeit zu tragen und neue Märkte zu erschließen. Schon jetzt hat die Entwicklung der chinesischen Volkswirtschaft dazu geführt, dass China in vielen Spitzentechnologien ein wichtiger Partner der westlichen Industrien geworden ist.”


Anzeige

Suchen