prismat und Ubimax besiegeln ihre Partnerschaft

prismat und Ubimax besiegeln ihre Partnerschaft (v. l. n. r.): Robert Halm (Portfolio Manager SAP Solutions, prismat), Jan Junker (CCO, Ubimax), Fin Geldmacher (Geschäftsführer prismat) und Dr. Hendrik Witt (CEO, Ubimax). Bild: Ubimax

Nachdem schon in den letzten Monaten intensiv an gemeinsamen technischen Lösungen gearbeitet wurde, wird die bereits gelebte Partnerschaft jetzt auch formell besiegelt. Prismat Geschäftsführer Fin Geldmacher und die Ubimax Geschäftsführer Dr. Hendrik Witt und Jan Junker haben nun feierlich den Partnervertrag in Dortmund unterzeichnet. Das Ziel der Partnerschaft ist die standardnahe Integration der Smart-Glass-Lösungen von Ubimax mit SAP EWM für den produktiven Einsatz im Lager. "Wir freuen uns, mit Ubimax einen Partner mit langjähriger Erfahrung im industriellen Wearable-Computing-Bereich gewonnen zu haben.", so Fin Geldmacher über die frisch besiegelte Partnerschaft mit Ubimax. "Durch die Integration der Pick-by-Vision-Lösung xPick in die SAP EWMrakete von Prismat entsteht ein zuverlässiges und intuitiv bedienbares System, von dem unsere Kunden in vielfältiger Weise profitieren werden". Die in SAP EWM integrierte Pick-by-Vision-Lösung xPick ermöglicht dem Benutzer ein ergonomisches, ökonomisches und schnelles Arbeiten. Die effiziente "hands-free"-Kommissionierung auf Basis von Augmented-Reality-Technologie kann sowohl im Bereich der manuellen Kommissionierung als auch bei Ein- und Auslagerung, Sortierung von Waren sowie Inventur und Fehlmengen-Management eingesetzt werden. SAP EWM wird somit um eine Pick-by-Vision-Lösung ergänzt. Durch den Einsatz von Datenbrillen können relevante Auftragsinformationen direkt im Blickfeld des Trägers angezeigt und Scanvorgänge bequem abgewickelt werden, die Hände bleiben dabei immer frei für die eigentliche Arbeit. Dank der Augmented-Reality-Technologie kann sich der Kommissionierer somit auf seine Kernaufgaben fokussieren. Die eingeblendeten Daten beinhalten alle für den Träger relevanten Informationen und führen ihn so auf kürzestem Wege durch den Auftrag. Mit Hilfe bereits integrierter Zusatzmodule wie Barcodescan oder Sprachsteuerung werden Fehler bereits im Vorfeld vermieden. Susanne Nördinger/Ubimax