szmtag

27.03.2006 |

IG Metall droht mit Warnstreiks in zahlreichen Betrieben

DARMSTADT (Dow Jones)–Die Gewerkschaft kündigte vor Beginn der dritten Gesprächsrunde für die rund 410.000 Beschäftigten in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland an, unmittelbar nach Ablauf der Friedenspflicht in der Nacht zu Mittwoch um Mitternacht erste Arbeitskampfmaßnahmen zu starten.

Auch für Baden-Württemberg, Berlin/Brandenburg/Sachsen und den IG-Metall- Bezirk Küste sollen die Verhandlungen am Montag fortgesetzt werden. Hier ist ebenfalls keine Einigung abzusehen. Nachdem in der vergangenen Woche bereits in mehreren anderen Tarifbezirken die Verhandlungen vertagt worden waren, steht eine Warnstreikwelle in zahlreichen Bundesländern bevor.

Ein Sprecher des Arbeitgeberverbandes Hessen-Metall zeigte sich von den angekündigten Ausständen unbeeindruckt. Warnstreiks drohten immer und seien unabhängig von der Vorlage eines Angebotes, sagte er auf Anfrage. Dass die Arbeitgeberseite in der dritten Verhandlungsrunde der Mittelgruppe ein Angebot vorlegt, schloss er aus. Um Zahlen werde es erst in der vierten Gesprächsrunde für Nordrhein-Westfalen am Donnerstag nächster Woche gehen, sagte er.

Bereits am Dienstag soll es bei BMW in Leipzig erste Warnstreiks geben. In Frankfurt soll ab Mittwoch bei Continental-Teves in Rödelheim gestreikt werden. Im Norden wurden von der IG Metall Danfoss in Flensburg sowie DaimlerChrysler und Blohm & Voss in Hamburg genannt. Auch bei Rolls Royce in Oberursel und bei Siemens-VDO soll die Arbeit ruhen. Einem Medienbericht zufolge sind auch Ausstände im Mercedes-Werk in Sindelfingen, bei Bosch in Stuttgart, Porsche in Zuffenhausen und DaimlerChrysler in Untertürkheim geplant.

Die IG Metall fordert für die 3,4 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie 5% mehr Lohn. Die Arbeitgeber halten allenfalls 1,4% für vertretbar, haben aber noch kein formales Angebot vorgelegt.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Feierliche Siegerehrung: Matthias F. Goeke (dritter von links), Projektmanager F&E bei der IBG Technology nimmt den Nortec Award entgegen. Bild: Messe Hamburg

IBG Technology Hansestadt Lübeck GmbH erhält den Nortec Award 2014

Der Preisträger des Nortec Award 2014 kommt aus dem Bereich Automatisierung. Ganz oben auf dem Siegertreppchen landete in diesem Jahr die Handling-Lösung der IBG Technology GmbH aus Lübeck zur robotergestützten Reinigung und Fehlstelleninspektion von bis zu sieben Tonnen schweren Kaltarbeitswalzen. Hamburg (sm). Eine Jury aus Vertretern der Fachzeitung Produktion, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. [...] mehr

Der Werkzeugdienstleister Hahn&Kolb weitet den E-Commerce aus und übernimmt den Onlineshop svh24.de. Bild: Hahn&Kolb

Hahn+Kolb übernimmt Onlineshop svh24.de

Die Hahn+Kolb Werkzeuge GmbH baut ihr Geschäft im E-Commerce aus. Zum 23. Dezember 2013 hat der Werkzeug-Dienstleister den Werkzeug-Onlineshop svh24.de übernommen. Ludwigsburg (sm). „Insbesondere unseren Online-Handel mit Elektro- und Handwerkzeugen bauen wir mit diesem Zukauf ideal aus“, erläutert Gerhard Heilemann, Geschäftsführer von Hahn+Kolb. Bereits im Sommer 2013 gab es Verhandlungen, wie das 1998 gegründete Dortmunder Unternehmen [...] mehr

Mapal investiert rund sieben Millionen Euro in den Bau einer neuen Produktionshalle in Eppingen. Bild: Mapal

Mapal investiert 7 Mio Euro in neuen Standort

Die Mapal Dr. Kress KG wird in Eppingen ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude errichten, um ihre Fertigungskapazitäten für Aussteuerwerkzeuge zu erweitern. Der bisherige Standort der Mapal Tochter in Sinsheim ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt und wird daher aufgegeben. Das Aalener Familienunternehmen Mapal Dr. Kress KG hat bereits einen Kaufvertrag für ein 2,1 Hektar großes Grundstück mit [...] mehr

Olaf Kramm, Geschäftsführer Fanuc Deutschland GmbH:

Fanuc Deutschland GmbH nun auch juristisch unter Dach und Fach

Der im Sommer angekündigte Zusammenschluss der bislang eigenständigen Fanuc-Gesellschaften ist nun auch juristisch vollzogen. Am 2.Dezember 2013 erfolgte die Eintragung ins Handelsregister Stuttgart. Organisatorisch hatte die Fanuc Deutschland GmbH schon seit Sommer den neuen Weg eingeschlagen. Neuhausen (sun) Die bislang eigenständigen deutschen Fanuc-Gesellschaften sind nun zur Fanuc Deutschland GmbH zusammengeschlossen worden. Wie schon im Sommer angekündigt, [...] mehr



Suchen