szmtag

Firmen

22.04.2009 |

Porsche erhält mehr Zugriff auf Komponenten von Audi

DÜSSELDORF (Dow Jones)–Den Kompromiss zwischen den VW-Arbeitnehmervertretern auf der einen und dem Großaktionär auf der anderen Seite hätten Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) und VW-CEO Martin Winterkorn vermittelt, so die Zeitung. Porsche hält mehr als 50% der VW-Stammaktien, das Land rund 20%.

Konkret sollen laut Zeitung die Kompetenzen des im September 2008 etablierten "Ausschusses für besondere Geschäftsbeziehungen" (AfbG) des Aufsichtsrats eingeschränkt werden. "In der bisherigen Form hätten die Auflagen zu einer permanenten Überwachung von Porsches Geschäften mit Audi geführt", sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person dem "Handelsblatt".

Die vorliegende Kompromiss beinhalte, dass ein zweiter, bereits vor rund zweieinhalb Jahren auf Initiative des Landes gegründeter "Ausschuss für Geschäfte mit Aktionären" (AfGA) mit dem machtvolleren AfbG verschmolzen werde. Die sechs Mitglieder unter Vorsitz von Piëch dürften weiterhin vorsorglich prüfen, aber nur in Geschäften größerer Dimension, schreibt das Blatt unter Berufung auf Kreise des Kontrollgremiums. Der modifizierte Ausschuss soll einen neuen Namen erhalten.

Bei der Volkswagen AG wollte eine Sprecherin den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Feierliche Siegerehrung: Matthias F. Goeke (dritter von links), Projektmanager F&E bei der IBG Technology nimmt den Nortec Award entgegen. Bild: Messe Hamburg

IBG Technology Hansestadt Lübeck GmbH erhält den Nortec Award 2014

Der Preisträger des Nortec Award 2014 kommt aus dem Bereich Automatisierung. Ganz oben auf dem Siegertreppchen landete in diesem Jahr die Handling-Lösung der IBG Technology GmbH aus Lübeck zur robotergestützten Reinigung und Fehlstelleninspektion von bis zu sieben Tonnen schweren Kaltarbeitswalzen. Hamburg (sm). Eine Jury aus Vertretern der Fachzeitung Produktion, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. [...] mehr

Der Werkzeugdienstleister Hahn&Kolb weitet den E-Commerce aus und übernimmt den Onlineshop svh24.de. Bild: Hahn&Kolb

Hahn+Kolb übernimmt Onlineshop svh24.de

Die Hahn+Kolb Werkzeuge GmbH baut ihr Geschäft im E-Commerce aus. Zum 23. Dezember 2013 hat der Werkzeug-Dienstleister den Werkzeug-Onlineshop svh24.de übernommen. Ludwigsburg (sm). „Insbesondere unseren Online-Handel mit Elektro- und Handwerkzeugen bauen wir mit diesem Zukauf ideal aus“, erläutert Gerhard Heilemann, Geschäftsführer von Hahn+Kolb. Bereits im Sommer 2013 gab es Verhandlungen, wie das 1998 gegründete Dortmunder Unternehmen [...] mehr

Anzeige

Mapal investiert rund sieben Millionen Euro in den Bau einer neuen Produktionshalle in Eppingen. Bild: Mapal

Mapal investiert 7 Mio Euro in neuen Standort

Die Mapal Dr. Kress KG wird in Eppingen ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude errichten, um ihre Fertigungskapazitäten für Aussteuerwerkzeuge zu erweitern. Der bisherige Standort der Mapal Tochter in Sinsheim ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt und wird daher aufgegeben. Das Aalener Familienunternehmen Mapal Dr. Kress KG hat bereits einen Kaufvertrag für ein 2,1 Hektar großes Grundstück mit [...] mehr

Olaf Kramm, Geschäftsführer Fanuc Deutschland GmbH:

Fanuc Deutschland GmbH nun auch juristisch unter Dach und Fach

Der im Sommer angekündigte Zusammenschluss der bislang eigenständigen Fanuc-Gesellschaften ist nun auch juristisch vollzogen. Am 2.Dezember 2013 erfolgte die Eintragung ins Handelsregister Stuttgart. Organisatorisch hatte die Fanuc Deutschland GmbH schon seit Sommer den neuen Weg eingeschlagen. Neuhausen (sun) Die bislang eigenständigen deutschen Fanuc-Gesellschaften sind nun zur Fanuc Deutschland GmbH zusammengeschlossen worden. Wie schon im Sommer angekündigt, [...] mehr



Suchen