szmtag

Firmen

22.11.2007 |

Siemens peilt in China jährliches Wachstum von 20% an

PEKING (DJ). Getragen werden soll das Wachstum auch von einem anhaltend positiven wirtschaftlichen Umfeld in China. So rechnet Richard Hausmann, CEO von Siemens China, in den nächsten fünf bis sechs Jahren nicht mit einem Rückgang des chinesischen Wirtschaftswachstums. Das Bruttoinlandsprodukt von China war in den vergangenen Jahren im Schnitt um jeweils rund 10% oder mehr gewachsen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 verzeichnete Siemens bei Umsatz und Auftragseingang in China eine doppelt so hohe Wachstumsrate. Beide Kennziffern legten um rund 21% auf 53,3 Mrd CNY bzw 60,7 Mrd CNY zu. Das im April zu großen Teilen in das Joint Venture Nokia Siemens Networks eingebrachte weltweite Geschäft mit der Telekommunikationsausrüstung ist darin nicht enthalten. Das organische Wachstum lag zuletzt bei 17%.

Siemens China trägt etwa 5% bis 6% des weltweiten Geschäfts des Münchner DAX-Konzerns. Ertragskennziffern weist Siemens auf Länderebene allerdings nicht aus. Auf die Frage, ob das Wachstum im vergangenen Geschäftsjahr profitabel gewesen sei, sagte Hausmann jedoch: "Davon können sie ausgehen."

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Siemens China seine Präsenz im Land weiter ausgebaut. So ist Siemens mit 90 operativ tätigen Unternehmen und 60 Niederlassungen in China vertreten. Insgesamt Siemens beschäftigt in der Volksrepublik 50.000 Mitarbeiter.

Im Zuge der Olympischen Spiele 2008 in Peking habe Siemens derzeit Projekte über rund 1,1 Mrd EUR vor dem Abschluss. Dazu gehören unter anderem das Gepäcksysteme für das dritte Terminal am Flughafen der chinesischen Hauptstadt sowie Verkehrs- und Schienentranssportsysteme.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Feierliche Siegerehrung: Matthias F. Goeke (dritter von links), Projektmanager F&E bei der IBG Technology nimmt den Nortec Award entgegen. Bild: Messe Hamburg

IBG Technology Hansestadt Lübeck GmbH erhält den Nortec Award 2014

Der Preisträger des Nortec Award 2014 kommt aus dem Bereich Automatisierung. Ganz oben auf dem Siegertreppchen landete in diesem Jahr die Handling-Lösung der IBG Technology GmbH aus Lübeck zur robotergestützten Reinigung und Fehlstelleninspektion von bis zu sieben Tonnen schweren Kaltarbeitswalzen. mehr

Der Werkzeugdienstleister Hahn&Kolb weitet den E-Commerce aus und übernimmt den Onlineshop svh24.de. Bild: Hahn&Kolb

Hahn+Kolb übernimmt Onlineshop svh24.de

Die Hahn+Kolb Werkzeuge GmbH baut ihr Geschäft im E-Commerce aus. Zum 23. Dezember 2013 hat der Werkzeug-Dienstleister den Werkzeug-Onlineshop svh24.de übernommen. mehr

Anzeige

Mapal investiert rund sieben Millionen Euro in den Bau einer neuen Produktionshalle in Eppingen. Bild: Mapal

Mapal investiert 7 Mio Euro in neuen Standort

Die Mapal Dr. Kress KG wird in Eppingen ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude errichten, um ihre Fertigungskapazitäten für Aussteuerwerkzeuge zu erweitern. Der bisherige Standort der Mapal Tochter in Sinsheim ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt und wird daher aufgegeben. mehr

Olaf Kramm, Geschäftsführer Fanuc Deutschland GmbH:

Fanuc Deutschland GmbH nun auch juristisch unter Dach und Fach

Der im Sommer angekündigte Zusammenschluss der bislang eigenständigen Fanuc-Gesellschaften ist nun auch juristisch vollzogen. Am 2.Dezember 2013 erfolgte die Eintragung ins Handelsregister Stuttgart. Organisatorisch hatte die Fanuc Deutschland GmbH schon seit Sommer den neuen Weg eingeschlagen. mehr



Suchen