04.12.2007 |

Wilo AG: Horst Elsner geht in Ruhestand / Dr. Thomas Schweisfurth neuer Sprecher des Vorstands

DORTMUND (kn). Der scheidende Vorstandsvorsitzende Elsner gilt als eine der profiliertesten Persönlichkeiten der Heizungsbranche. Vor seiner Aufgabe bei Wilo war er acht Jahre für Vaillant tätig. Über lange Zeit hinweg hat er – neben seinen beruflichen Verpflichtungen – ehrenamtlich Führungspositionen in mehreren Industrieverbänden wahrgenommen. Dazu zählen der Vorsitz im VDMA-Fachverband Pumpen + Systeme sowie die Vorstandstätigkeit in der VdZ.

"Als Vorstandsvorsitzender der Wilo AG hat Dr. Elsner insbesondere durch systematische Internationalisierung und den konsequenten Ausbau der Geschäftsfelder Wasser und Abwasser strategisch wichtige Weichenstellungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung vorgenommen. So hat die Gruppe während seiner Vorstandstätigkeit den Umsatz fast verdreifachen und das EBIT versechsfachen können" kommentiert das Unternehmen die Personalie. 

Dr. Thomas Schweisfurth wird als neuer Vorstandssprecher weiterhin das Ressort Marketing und Vertrieb führen. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Pumpenindustrie. Wie sein Vorgänger setzt er auf eine Fortsetzung des profitablen Gruppen-Wachstums. Im Fokus stehen dabei die Stärkung der Innovationsführerschaft sowie der Ausbau der globalen Markt- und Kundennähe. In diesem Sinne verkörpere die Gleichung "Zufriedene Mitarbeiter = zufriedene Kunden = zufriedenstellende Geschäftsergebnisse" für Wilo die zentrale Erfolgsformel. Neben  Schweisfurth gehören dem Wilo-Vorstand Oliver Hermes (Finanzen und Controlling) und Jérôme Perrod (Operations) an.

Für das Geschäftsjahr 2006 hat das weltweit agierende Unternehmen einen Umsatz von 873,4 Mio. (= +16,4 %) Euro und ein Konzernergebnis nach Steuern von 60,9 Mio. Euro (= +14 %) ausgewiesen. Weltweit sind inzwischen über 6.000 Menschen bei dem Unternehmen beschäftigt. Inzwischen gehören weit über 50 ausländische Tochtergesellschaften zur Gruppe.


Anzeige

Anzeige

Suchen