szmtag

31.01.2012 |

Kuka-Finanzvorstand Schulak verlässt das Unternehmen

Der Betriebswirt Stephan Schulak kam anderem über Wacker Chemie und Süss Micro Tech zu Kuka und verlässt nun das Unternehmen (Bild: Kuka)..
Der Betriebswirt Stephan Schulak kam anderem über Wacker Chemie und Süss Micro Tech zu Kuka und verlässt nun das Unternehmen (Bild: Kuka)..

Kuka-Finanzvorstand Stephan Schulak verlässt das Unternehmen nach Ablauf seines aktuellen Vertrages. Der 42-Jährige hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung zu stehen, wie das im MDAX notierte Unternehmen mitteilte.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Bis zum regulären Vertragsende am 30. September werde er sein Amt weiter ausüben. Schulak hatte 2009 die Verantwortung über das Ressort Finanzen und Controlling bei der Kuka AG übernommen, nachdem er zuvor die gleiche Position bei der Roboter-Tochter der Augsburger bekleidet hatte.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Finanzvorstand Joachim Müller verläßt Bilfinger im gegenseitigen Einvernehmen, bleibe aber noch, bis ein Nachfolger gefunden ist. - Bild: Bilfinger

Bilfinger-Finanzchef Müller wirft das Handtuch

Der Dienstleistungskonzern Bilfinger kommt personell nicht zur Ruhe: Der langjährige Finanzvorstand Joachim Müller wird das Mannheimer Unternehmen verlassen. mehr

Sergio Marchionne wird Ende 2016 aus einem Amt als oberster Lenker von Fiat-Chrysler zurücktreten. - Bild: Fiat

Marchionne tritt 2018 bei Fiat ab

Fiat-Chef Sergio Marchionne will Ende 2018 sein Amt niederlegen. "Ich werde zweifellos etwas anderes machen", sagte er dem Magazin "Bloomberg Businessweek" am heutigen Mittwoch. mehr

Anzeige

Neuer Vorsitzender der NMI ist Linde-CEO Dr. Wolfgang Büchele. - Bild: Linde

Büchele übernimmt Vorsitz der NMI

Der Vorsitzende des Vorstands der Linde AG, Dr. Wolfgang Büchele, hat zum 1. Oktober 2014 den Vorsitz der Nordafrika Mittelost Initiative der Deutschen Wirtschaft (NMI) übernommen. Das teilte der BDI mit. mehr

Ronald DeFeo, CEO des US-Transportgeräte-Herstellers Terex, übernahm durch geschicktes Vorgehen den deutschen Konkurrenten Demag Cranes. - Bild: Terex

Terex auf dem Weg zum Global Player

Der CEO von Terex, Ronald DeFeo, baut den US-Transportgeräte-Hersteller mit Geduld zum Global Player aus. mehr



Anzeige

Suchen