28.02.2012 |

Porsche-Manager Edig scheidet aus Holding-Vorstand aus

Porsche-Manager Thomas Edig gibt seinen Posten in der Holding ab und will sich ganz auf die Aufgaben im operativen Porsche-Geschäft konzentrieren (Bild: Porsche).

Der Porsche-Manager Thomas Edig, bislang Vorstand sowohl bei der Porsche AG als auch der Konzernholding Porsche SE, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Führungsgremium der Holdinggesellschaft aus.

STUTTGART (Dow Jones/ks)–Edig wolle sich auf seine Vorstandstätigkeit im operativen Automobilgeschäft konzentrieren und die Strategie 2018 mit aller Kraft vorantreiben, teilte der Konzern mit. Zum 29. Februar tritt Edig seine kaufmännische und administrative Zuständigkeiten bei der Porsche SE ab. Bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG war der Manager bereits im vergangenen Sommer mit Wirkung ab 1. Mai 2012 für weitere fünf Jahre als Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Vorstand Personal- und Sozialwesen und Arbeitsdirektor bestellt worden.

Neu in den Vorstand der Porsche SE hat der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. März 2012 Philipp Alexander Edward von Hagen berufen, derzeit Director Global Financial Advisory beim Bankhaus Rothschild.


Anzeige

Anzeige

Suchen