19.10.2009 |

Werkzeugmaschinen optimieren

IndraMotion MTX micro: Die neue Kompaktversion ergänzt das Rexroth-CNC-Portfolio.

LOHR (sp). Auf Standardbearbeitungen optimierte Werkzeugmaschinen erobern aktuell weltweit Marktanteile und zunehmend arbeiten auch europäische Maschinenhersteller an Konzepten für dieses Marktsegment. Mit der darauf abgestimmten Steuerungsplattform IndraMotion MTX micro beschleunigt Rexroth die Realisierung neuer Maschinen durch einen angepassten Leistungsumfang und zahlreiche vordefinierte Technologiefunktionen. Die vollwertige CNC-Steuerung umfasst auch eine SPS nach IEC 61131-3 und vereint sämtliche Hardware- und Softwarefunktionen für Dreh- und Fräsmaschinen in einer zentralen Schaltschrank-Baugruppe. Die voll mit der Rexroth-CNC-Familie MTX sowie den intelligenten Servoantrieben IndraDrive kompatible IndraMotion MTX micro erreicht Genauigkeiten im Nanometerbereich.

Der Leistungsumfang entspricht den typischen Anforderungen kompakter Werkzeugmaschinen. Die IndraMotion MTX micro eignet sich als CNC-Steuerung mit integrierter SPS für die Automatisierung von bis zu vier Vorschubantrieben für Dreh- oder Fräsmaschinen. Darüber hinaus ermöglicht eine integrierte Frequenzumrichter-Funktion den Einsatz von Standard-Asynchron-Motoren als einfachen Hauptantrieb. In Kombination mit positionierfähigen Spindelantrieben bietet die Steuerung im Standard für Drehmaschinen C-Achsfunktion sowie C-Achsfunktion und angetriebene Werkzeuge.

In der zentralen Schaltschrank-Baugruppe der Systemlösung sorgt ein leistungsstarker 32-bit-Prozessor für kurze CNC- und SPS-Zykluszeiten. Die Leistung reicht für Fertigungsgenauigkeiten bis in den Nanometerbereich bei hoher Produktivität. Die integrierte, modular erweiterbare E/A-Schnittstelle bindet 24-VDC-Zusatz-Sensoren und Aktoren ohne zusätzliche Koppelrelais in die Automatisierung ein.

Das integrierte Bedienfeld bietet eine Vielzahl von Standardfunktionen, die auch eine Inbetriebnahme und Optimierung ohne Programmiergerät ermöglichen. Zur komfortablen Projektierung und Entwicklung steht, wie bei allen Rexroth-CNC-Steuerungen, die Engineering-Suite IndraWorks zur Verfügung. Das Engineering sowie der standardmäßig integrierte DNC-Betrieb für die zentrale Verwaltung und das Abrufen von NC-Programmen erfolgen über eine schnelle Ethernet-Schnittstelle. Die kompakte Steuerung basiert auf den gleichen offenen CNC- und SPS-Standards wie alle anderen Werkzeugmaschinen-Steuerungen der IndraMotion MTX Familie. Eine Vielzahl von fertigen Technologiezyklen für die Dreh- und Fräsbearbeitung erleichtern die effiziente Umsetzung auch anspruchsvoller Bearbeitungsaufgaben. Die Systemdaten speichert ein robustes, einfach zu handhabendes Compact-Flash-Modul. Eine USB-Schnittstelle auf dem HMI-Panel erlaubt einen einfachen Im- und Export von kompletten Maschinenprojekten, NC-Daten oder die Datensicherung auf einem Speicher-Stick.

Die IndraMotion MTX micro ist derzeit eine der kompaktesten am Markt verfügbaren Systemlösungen für Dreh- und Fräsmaschinen und hat sich in einer Reihe von neu entwickelten Werkzeugmaschinen bereits bewährt.


Anzeige

 Effizienz-Navi

Preis 
Energie 
Handhabung
Lebensdauer 
Material 
Service 
Zeit

Suchen