„Durch die vorausschauende Instandhaltung kann zeitnah Nutzen erzeugt werden

04.04.2013

‚Kleinste Stückzahlen individuell produzierbar‘

Beim Produktionskongress 2013 der TUM skizzierten Fachleute, wo die Reise bei Industrie 4.0 hingeht. Nach Einschätzung von Bosch-Manager Dr. Ferber können künftig selbst kleinste Stückzahlen bei höchster Produktivität stark individualisiert werden.mehr

Das neue Werk Fellbach der Wittenstein AG fügt sich harmonisch in das urbane Umfeld ein und setzt auf Nachhaltigkeit durch vollregenerative Energieversorgung (Bild: Wittenstein).

20.02.2013

‚Das Internet der Dinge nimmt den Menschen langweilige Routinearbeiten ab‘

Industrielle Produktion wird Bestandteil der deutschen Unternehmenslandschaft bleiben. Die Fabrik der Zukunft ist geprägt von kurzen Wegen, Transparenz und Flexibilität.mehr

Die Gruschwitz-Geschäftsführer Ditmar Schultschik und Klaus Gudat werden im dritten Quartal ihren neuen Logistik-Prozess implementieren. (Bild: Ingenics)

14.02.2013

Halle von innen nach außen geplant

Gemeinsam mit einer Beratung hat die Gruschwitz GmbH Tech-Twists ein zukunftsweisendes Logistik-Konzept erarbeitet. In einer neuen Halle sollen Abläufe zwischen Produktion und Logistik optimiert werden.mehr

Anzeige

Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth: „Immer mehr Beschäftigte wollen sich beruflich verwirklichen und sich gleichzeitig um die Betreuung der Kinder kümmern.“ (Bild: Mercedes)

12.12.2012

Daimler: E-Mails können während des Urlaubs gelöscht werden

Die Führungskräfte von Daimler sollen für das Thema Life-Balance sensibilisiert werden. Es wird nicht mehr erwartet, dass die Mitarbeiter immer erreichbar sind.mehr

Fujitsu unterzog sich einem revolutionären Veränderungsprozess. Abgebildet ist der neue Supermarkt. (Bild: Fujitsu)

26.11.2012

Fujitsu: Eine Umwälz-Veränderung sichert den Standort

Um den Standort von Fujitsu Augsburg zu erhalten, wählte das Management zusätzlich zu Kaizen die revolutionäre Veränderung Kaikadu. Das Ergebnis brachte sogar japanische Kollegen zum Staunen.mehr

VW zeigt mit dem modularen Querbaukasten, wie man Komplexität reduzieren kann. Automobilhersteller sind Vorbild für den Maschinenbau. (Bild: VW)

22.11.2012

Komplexitätsmanagement: Maschinenbau kann 54 Mrd Euro sparen

Die Automobilindustrie macht es vor: Durch Standardisierung und Modularisierung hat sie geschafft, die Komplexität bei der Produktion zu vermindern. Durch ein entsprechendes Komplexitätsmanagement könnte der internationale Maschinenbau jährlich 54 Mrd Euro sparen.mehr

Siemens-Chef Löscher möchte Prozesse vereinfachen und dadurch Kosten sparen. (Bild: Siemens)

20.11.2012

Löscher will Siemens entschlacken

Vor allem im Einkauf will der Siemens-Chef die Kosten senken: 3 Mrd Euro sollen gespart werden durch eine Reduzierung der Zahl der Lieferanten und durch eine Verbesserung der Supply-Chain.mehr

Die Unternehmen reagieren auf den zunehmenden Bedarf an Anti-Stress-Programmen. (Bild: Fotolia, Fotowerk)

19.11.2012

Stress-Management wird wichtiger

Der Bedarf an betrieblichem Gesundheitsmanagement ist dramatisch gestiegen. Die Unternehmen bieten vor allem Maßnahmen im Bereich Stressmanagement und Entspannung an.mehr

Bei Mahr wird zusammen mit Festo Training erforscht, wie man sich schnell und ohne großen Aufwand auf veränderten Bedarf einstellt. (Bild:  Festo Training)

14.11.2012

Mahr bereitet den Plan B vor

Die Mahr GmbH untersucht in einem Projekt mit Festo Training and Consulting, wie Wandlungsfähigkeit bei Wertschöpfungsprozessen erreicht werden kann. Diese Wertstromrisikoanalyse beschreibt die Verknüpfung von Wertstromdesign und Prozess-FMEA.mehr

Toyota-Geschäftsführer Ulrich Selzer: „Jeder Rückruf hilft, unser Produktionssystem und unsere Qualitätssicherung zu verbessern. (Bild: Toyota)

06.11.2012

Toyota: “Jeder Rückruf hilft, unser Produktionssystem zu verbessern”

Toyota-Geschäftsführer Ulrich Selzer äußert sich im Interview mit Produktion-Redakteur Gunnar Knüpffer zu der jüngsten Rückrufaktion wegen fehlerhafter Fensterhebelschalterbaugruppen.mehr

Suchen