szmtag

02.07.2010 |

Audi stellt im 1. Halbjahr neuen Absatzrekord in China auf

Der Luxusautobauer Audi hat im ersten Halbjahr dank des anhaltenden Nachfragebooms einen neuen Absatzrekord in China aufgestellt.

FRANKFURT (Dow Jones/rm). Im bisherigen Jahresverlauf verkaufte die Volkswagen-Tochter nach Angaben vom Freitag im Reich der Mitte 109.887 Autos, ein Plus von 64%. Damit knackten die Ingolstädter erstmals die 100.000er-Marke.

Im Juni lag der China-Absatz bei 21.436 Autos. Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer erklärte, 2010 werde erneut ein Rekordjahr für Audi in China. “Wir werden schneller als ursprünglich geplant die Marke von 200.000 ausgelieferten Fahrzeugen übertreffen”, so der Manager. Als Verkaufsschlager erwiesen sich im ersten Halbjahr vor allem die Langversionen des A4 und A6 sowie die SUVs Q5 und Q7.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Schaeffler hat im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro erzielt. - Bild: Schaeffler

Schaeffler erzielt Rekordumsatz

Der Technologiekonzern Schaeffler hat im ersten Halbjahr 2014 einen Rekordumsatz von sechs Milliarden Euro erwirtschaftet. Das operative Ergebnis lag bei 787 Millionen Euro. mehr

Chinesische Aufseher haben Ermittlungen gegen Joint Venture FAW-Volkswagen-Manager eingeleitet. - Bild: kru

China nimmt sich FAW-Manager vor

Chinesische Aufseher haben bei ihren Untersuchungen des Geschäftsgebarens ausländischer Automobilkonzerne den nächsten Schritt getan. Sie leiteten Ermittlungen geben einen ehemaligen sowie gegen einen noch amtierenden Manager des Joint Ventures FAW-Volkswagen Automobile ein. mehr

Anzeige

Volkswagen ist weiterhin mit erwirtschafteten 51 Milliarden Euro umsatzstärkster Autokonzern der Welt. - Bild: kru

Deutsche Autohersteller auf Erfolgskurs

Der Umsatz der 16 größten Autokonzerne der Welt ist im abgelaufenen zweiten Quartal um zwei Prozent auf 330 Milliarden Euro gestiegen. Europas Primus Volkswagen bleibt dabei an der Spitze. mehr

Expansionspläne des Autokonzerns werden durch die politische Krise in Russland und der Ukraine gefährdet. - Bild: GM

GM überdenkt Expansionspläne in Russland

Der US-Autokonzern General Motors hatte sich in Russland einiges vorgenommen: Das 2008 eröffnete Werk in der Nähe von St. Petersburg sollte im kommenden Jahr ausgebaut werden. mehr



Suchen