szmtag

02.07.2010 |

Audi stellt im 1. Halbjahr neuen Absatzrekord in China auf

Der Luxusautobauer Audi hat im ersten Halbjahr dank des anhaltenden Nachfragebooms einen neuen Absatzrekord in China aufgestellt.

FRANKFURT (Dow Jones/rm). Im bisherigen Jahresverlauf verkaufte die Volkswagen-Tochter nach Angaben vom Freitag im Reich der Mitte 109.887 Autos, ein Plus von 64%. Damit knackten die Ingolstädter erstmals die 100.000er-Marke.

Im Juni lag der China-Absatz bei 21.436 Autos. Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer erklärte, 2010 werde erneut ein Rekordjahr für Audi in China. “Wir werden schneller als ursprünglich geplant die Marke von 200.000 ausgelieferten Fahrzeugen übertreffen”, so der Manager. Als Verkaufsschlager erwiesen sich im ersten Halbjahr vor allem die Langversionen des A4 und A6 sowie die SUVs Q5 und Q7.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der US-Autobauer General Motors muss wegen der jüngsten millionenfachen Rückrufe einen massiven Gewinneinbruch von mehr als 80 Prozent hinnehmen. - Bild: GM

GM muss massiven Gewinneinbruch hinnehmen

General Motors hat im ersten Quartal wegen der jüngsten millionenfachen Rückrufe einen massiven Gewinneinbruch von mehr als 80 Prozent verzeichnet. Marktbeobachter hatten allerdings mit einem noch größeren Rückgang gerechnet. mehr

Der japanische Autobauer Toyota bleibt auch im ersten Quartal 2014 Branchenprimus und überflügelt seine Konkurrenten GM und VW beim Absatz erneut. - Bild: Toyota

Toyota bleibt weiter vor General Motors und Volkswagen

Auch im ersten Quartal 2014 kommt der größte Automobilhersteller aus Japan. Toyota verweist wieder einmal seine härtesten Konkurrenten auf die Plätze. mehr

Anzeige

Der schwedische Pensionsfonds Alecta hat das Übernahmeangebot von Volkswagen für dessen Lkw-Tochter Scania abgelehnt. - Bild: Scania

Pensionsfonds Alecta zeigt VW bei Scania die kalte Schulter

Der schwedische Pensionsfonds Alecta zeigt Volkswagen bei seiner Scania-Offerte auch die kalte Schulter und lehnt das Angebot ab. mehr

Nach Abwägung der Alternativen hat Gamco Asset Management die Andienung gewählt, weil dies im besten Interesse seiner Kunden ist. - Bild: Scania

US-Gesellschaft unterstützt VW-Offerte für Scania

Europas größter Autobauer Volkswagen stößt mit den Konditionen der geplanten Komplettübernahme des schwedischen Lkw-Bauers Scania nicht bei allen Investoren auf Widerstand. mehr



Suchen