szmtag

Firmen

14.03.2011 |

Folgen des Japan-Bebens auf Elringklinger bisher begrenzt

Bild: Elringklinger
Bild: Elringklinger

Die Auswirkungen des katastrophalen Erdbebens in Japan auf den Autozulieferer Elringklinger sind offenbar begrenzt.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Bisher erwartet der MDAX-Konzern keine größeren Auswirkungen auf die Produktion, wie ein Sprecher am Sonntag auf Anfrage von Dow Jones Newswires sagte.

Die Fertigung laufe. Allerdings müsse man nun abwarten, welche Auswirkungen die Katastrophe auf die Nachfrage aus der Autoindustrie haben werde, so der Sprecher.

Die Elringklinger AG ist in Japan über ein Joint-Venture vertreten, das an 4 Standorten etwa 200 Mitarbeiter beschäftigt. In den Konzernumsatz des in Dettingen an der Erms ansässigen Unternehmens fliessen aus dem japanischen Gemeinschaftsunternehmen rund 20 Mio Euro.

Elringklinger produziert Dichtungen für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie sowie Hitzeschilde und Abschirmteile.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Kabel- und Bordnetzhersteller Leoni legt für seine Kabelsparte WCS ein Effizienzprogramm auf, um die Mittelfrist-Prognose 2016 zu erfüllen. - Bild: Leoni

Leonis Kabelsparte legt Effizienzprogramm auf

Der Kabel- und Bordnetzhersteller Leoni legt für seine Kabelsparte WCS ein Effizienzprogramm auf, um die Mittelfrist-Prognose 2016 zu erfüllen. mehr

Der Automobilzulieferer Hella, Hersteller von Scheinwerfern und Fahrassistenztechnik, bereitet trotz der enttäuschenden Börsengänge der vergangenen Wochen den eigenen Sprung auf das Parkett noch für dieses Jahr vor. - Bild: Hella

Hella strebt schnellen Börsengang an

Der westfälische Automobilzulieferer Hella bereitet trotz der enttäuschenden Börsengänge der vergangenen Wochen den eigenen Sprung auf das Parkett noch für dieses Jahr vor. mehr

Anzeige

Wegen falsch programmierter Airbag-Steuergeräte im Modell A4 muß Audi rund 850.000 Fahrzeuge zurückrufen. - Bild: Audi

Audi ruft weltweit 850.000 Autos zurück

Der Ingolstädter Premiumautobauer Audi ruft weltweit rund 850.000 Fahrzeuge des Modells A4 wegen falsch programmierter Airbag-Steuergeräte zurück. mehr

Deutlich gesunkener Konzerngewinn: Qualitätsprobleme und schwache Geschäfte in Schwellenmärkten wie Russland und Südamerika haben den US-Autobauer General Motors unverändert im Griff. - Bild: GM

General Motors muß Gewinneinbruch verkraften

Qualitätsprobleme und schwache Geschäfte in Schwellenmärkten wie Russland und Südamerika haben General Motors unverändert im Griff. Während der Automarkt in Nordamerika weiter boomt, weitete sich der Verlust im Europa-Geschäft mit der Tochter Opel aus. mehr



Anzeige

Suchen