szmtag

29.11.2010 |

Beckhoff produziert künftig Motoren

Hans Beckmann freut sich über rosige Zukunftsaussichten in Asien. Bild: Beckhoff Automation
Hans Beckmann freut sich über rosige Zukunftsaussichten in Asien. Bild: Beckhoff Automation

Hans Beckhoff, Managing Director Beckhoff Automation, gab auf der diesjährigen SPS/IPC/DRIVES bekannt, durch eine Beteiligung an der Fertig Motors künftig in das Geschäft mit Servomotoren einzusteigen.

NÜRNBERG (sp). Mit den Worten: „Ich bin stolz Ihnen mit Erwin Fertig ein neues Mitglied unseres Unternehmens präsentieren zu können“, eröffnete Beckhoff den Pressevertretern auf der SPS/IPC/DRIVES seine 90-prozentige Beteiligung an der Fertig Motors GmbH. Beckhoff Automation investiert damit in die Entwicklung und Produktion eigener Antriebstechnik.

Wachstum des Geschäftsbereich Motion wird angestrebt

Der Geschäftsbereich Motion wird mit neuen Produktlinien in den Bereichen Servoverstärker, Servoklemmen und Servomotoren strategisch weiter ausgebaut. Aktuell werden die Fertigungskapazitäten für die Antriebstechnik erweitert. Angestrebt wird ein Wachstum des Geschäftsbereiches Motion mittelfristig auf 25 % des Gesamtumsatzes – in Stückzahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Produktion von 50 000 Motoren ab 2015.

Die Fertig Motors GmbH wurde im März 2010 als Joint Venture von Beckhoff und Erwin Fertig gegründet. Das Team um Geschäftsführer und Elau-Gründer Erwin Fertig besteht derzeit aus 15 erfahrenen Antriebstechnik-Entwicklern. Die Produktion befindet sich im Aufbau und wird Ende 2011 die Serienfertigung aufnehmen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Mitglieder der Chefetagen von maxon Motor und mdp nach der Vertragsunterzeichnung. - Bild: Maxon

Maxon Motor integriert mdp

Antriebsspezialist Maxon Motor integriert mdp in die Unternehmensgruppe. Der bisherige Vertriebspartner soll nun als Vertriebsgesellschaft für Frankreich agieren. mehr

Das Luftfahrt-Bundesamt prüft derzeit das Geschäftsmodell. - Bild: Air Berlin/Thomas Schuhmacher

Bundesamt könnte Etihad-Air Berlin-Pläne durchkreuzen

Das Geschäftsmodell von Air-Berlin-Großaktionär Etihad könnte auf der Kippe stehen. Das Luftfahrt-Bundesamt prüft derzeit, ob die Golf-Airline weiter in dem Umfang Code-Share-Verbindungen anbieten darf. mehr

Anzeige

Telefonica ist bei der Übernahme der E-Plus-Gruppe am Ziel angekommen. - Bild: Telefonica

Telefonica schließt Erwerb der E-Plus-Gruppe ab

Telefonica Deutschland schließt den Erwerb der E-Plus-Gruppe ab. Nach der endgültigen Freigabe der Europäischen Kommission Ende August und dem erfolgreichen Vollzug der Barkapitalerhöhung sei jetzt der Weg frei für die Übernahme, teilte Telefonica Deutschland mit. mehr

Siemens verhandelt derzeit über einen Wartungsauftrag. - Bild: Siemens

Siemens verhandelt mit russischen Eisenbahnen

Siemens verhandelt mit der staatlichen russischen Eisenbahngesellschaft derzeit über einen Wartungsauftrag. Zum Stand der Verhandlungen wollte sich ein Siemens-Sprecher nicht äußern. mehr



Anzeige

Suchen