06.08.2010 |

Boeing: 25 Flugzeugaufträge storniert

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat binnen einer Woche 25 Flugzeugaufträge aus den Büchern streichen müssen.

CHICAGO (Dow Jones/rm). In der am 3. August beendeten Woche haben Kunden Aufträge für 15 Boeing 787 “Dreamliner” und 10 Boeing 777 storniert, wie die Boeing Co am Donnerstag mitteilte. Mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten, einige der Maschinen seien von DAE Capital storniert worden. Das Flugzeug-Leasingunternehmen aus Dubai kämpft laut Kreisen derzeit mit Finanzierungsschwierigkeiten.

Im Jahr 2007 hatte die DAE Capital bei Airbus und Boeing 228 Flugzeuge geordert. Ziel war es, die Maschinen an Fluglinien zu verleasen. Gemessen an Listenpreisen belief sich der Auftragswert auf insgesamt 28,7 Mrd Dollar, doch erhalten Großkunden üblicherweise erhebliche Rabatte.

Boeing hat in diesem Jahr nun 319 Flugzeugaufträge in die Bücher genommen. 64 Flugzeugaufträge wurden storniert.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

LinkpfeilTTIP: Vorgeschmack auf US-Recht?
Die Sorgen über die Einführung von Schiedsgerichten im Rahmen des geplanten Freihandelsabkommens TTIP zwischen der EU und den USA sind groß. Das geltende US-Recht lässt viele Kritiker erschauern. Warum das so ist, veranschaulicht etwa eine Entschädigungsaktion des französischen Spieleherstellers Ubisoft.

LinkpfeilBoeing erhält 103 Flugzeugaufträge binnen einer Woche

LinkpfeilBoeing bereitet vorsichtig auf weitere 787-Lieferverzögerung vor

Suchen