szmtag

19.03.2012 |

Demag-Cranes-Mehrheitseigner Terex will niedrigere Dividende

Terex, der Mehrheitseigentümer von Demag, will eine Dividende von 4 Cent pro Aktie ausschütten, Demag hatte 78 Cent vorgeschlagen (Bild: Demag Cranes).
Terex, der Mehrheitseigentümer von Demag, will eine Dividende von 4 Cent pro Aktie ausschütten, Demag hatte 78 Cent vorgeschlagen (Bild: Demag Cranes).

Die von dem Kranbauer Demag Cranes geplante Dividende ist dem Mehrheitsaktionär Terex viel zu hoch.

DÜSSELDORF (Dow Jones/ks)–Auf der Hauptversammlung in Düsseldorf beantragte der US-Baumaschinenkonzern über seine deutsche Tochter Terex Industrial Holding AG, für das vergangene Jahr lediglich 4 Cents je Aktie auszuschütten, wie Demag Cranes mitteilte. Vorstand und Aufsichtsrat des Düsseldorfer Kranbauers hatten eine Dividende von 78 Cents vorgeschlagen.

Terex hatte im Mai 2011 ein Übernahmeangebot für die Demag Cranes AG unterbreitet und hält laut dem Geschäftsbericht 2010/11 inzwischen 82% an dem Unternehmen. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse sei davon auszugehen, dass der Gegenantrag von Terex Erfolg haben werde, hieß es in der Mitteilung.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Kabel- und Bordnetzhersteller Leoni legt für seine Kabelsparte WCS ein Effizienzprogramm auf, um die Mittelfrist-Prognose 2016 zu erfüllen. - Bild: Leoni

Leonis Kabelsparte legt Effizienzprogramm auf

Der Kabel- und Bordnetzhersteller Leoni legt für seine Kabelsparte WCS ein Effizienzprogramm auf, um die Mittelfrist-Prognose 2016 zu erfüllen. mehr

Linde Hydraulics, hier das neue Parkhaus am Standort Aschaffenburg, plant eine Neuusrichtung. - Bild: Linde Hydraulics

Linde Hydraulics plant Neuausrichtung

Linde Hydraulics plant eine Neuausrichtung. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, sollen bis zu 40 Millionen Euro pro Jahr eingespart werden. mehr

Anzeige

Der Automobilzulieferer Hella, Hersteller von Scheinwerfern und Fahrassistenztechnik, bereitet trotz der enttäuschenden Börsengänge der vergangenen Wochen den eigenen Sprung auf das Parkett noch für dieses Jahr vor. - Bild: Hella

Hella strebt schnellen Börsengang an

Der westfälische Automobilzulieferer Hella bereitet trotz der enttäuschenden Börsengänge der vergangenen Wochen den eigenen Sprung auf das Parkett noch für dieses Jahr vor. mehr

Wegen falsch programmierter Airbag-Steuergeräte im Modell A4 muß Audi rund 850.000 Fahrzeuge zurückrufen. - Bild: Audi

Audi ruft weltweit 850.000 Autos zurück

Der Ingolstädter Premiumautobauer Audi ruft weltweit rund 850.000 Fahrzeuge des Modells A4 wegen falsch programmierter Airbag-Steuergeräte zurück. mehr



Anzeige

Suchen