szmtag

Firmen

14.03.2011 |

Geschäftsführung der Körber Schleifring GmbH erweitert

Stephan Nell hat in die Geschäftsführung der Körber Schleifring GmbH gewechselt. Bild Körber Schleifring GmbH
Stephan Nell hat in die Geschäftsführung der Körber Schleifring GmbH gewechselt. Bild Körber Schleifring GmbH

Stephan Nell, Vorsitzender der Geschäftsführung der Studer AG, ist zum 1. Februar 2011 in die Geschäftsführung der Körber Schleifring GmbH gewechselt.

HAMBURG (buc). Stephan Nell übernimmt in der Spartenleitung die Verantwortung für Vertrieb, Marketing und Service der Körber Schleifring GmbH. Sein Nachfolger als Vorsitzender der Studer-Geschäftsführung wird Michael Horn, der dem Führungsgremium bereits seit 2007 angehört.

Peter Weber, Geschäftsführer der Schaudt Mikrosa GmbH, wird zusätzlich bei Studer die Verantwortung für den Vertrieb und Service übernehmen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Siemens Energy hat von den norwegischen Energieversorgern Statoil und Statkraft einen Auftrag für die

Siemens erhält Großauftrag für Windturbinen

Der Technologiekonzern Siemens wird den norwegischen Energieversorgern Statoil und Statkraft 67 Windturbinen für das Offshore-Windkraftwerk Dudgeon in Großbritannien liefern. mehr

Dirk Hoffmann ist bei Bonfiglioli Deutschland künftig zuständig für die DACH-Region. - Bild: Bonfiglioli

Bonfiglioli mit neuem DACH-Vertriebsleiter

Dirk Hoffmann ist neuer Vertriebsleiter der Antriebsspezialisten Bonfiglioli Deutschland. Er wird für die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig sein. mehr

Reinhard Ploss:

Infineon will US-Wettbewerber Rectifier übernehmen

Der Halbleiterhersteller Infineon will den US-Wettbewerber International Rectifier übernehmen. Rund drei Milliarden US-Dollar lässt sich der DAX-Konzern diesen Zukauf kosten. mehr

Zwei-Milliarden-Dollar-Deal? Der Chiphersteller Infineon steht Kreisen zufolge kurz vor der Übernahme eines US-Wettbewerbers. - Bild: kru

Infineon vor Milliardenübernahme in den USA

Der Chiphersteller Infineon steht einem Agenturbericht zufolge vor einer Übernahme in den USA. Noch an diesem Mittwoch könnte die zwei Milliarden US-Dollar schwere Transaktion bekanntgegeben werden. mehr



Suchen