26.03.2012 |

Grindtec 2012: Messe der Rekorde

Die Augsburger Fachmesse Grindtec erfreut sich wachsender Beliebtheit.

12% mehr Aussteller und 22% mehr Besucher verbuchte die internationale Schleiftechnikfachmesse Grindtec. Die Branche sei in bester Verfassung.


AUGSBURG (sm). Der Investitionsgüterindustrie geht es nach wie vor prächtig – von Krise keine Spur. Dies ist das wichtigste Ergebnis der Mitte März in Augsburg zu Ende gegangenen Schleiftechnikfachmesse Grindtec. 61 % der Besucher stehen unmittelbar vor einer Investition, die GrindTec diente nur noch zur Absicherung dieser Entscheidung. Selbst in Boom-Jahren wie 2008 wurde dieser Wert nicht erreicht – hier waren es ‚nur‘ 47 %. Die gute Investitionslaune speist sich aus einer positiven Lagebeurteilung: Für gut die Hälfte der Besucher bietet die derzeitige Situation noch Potenzial, nur 13 % glauben an einen baldigen Abschwung. Auch die Zukunft wird von der großen Mehrheit sehr positiv gesehen: Für 43 % bleibt die günstige Lage zumindest in absehbarer Zeit erhalten, 37 % gehen von einer weiteren Verbesserung aus. Niemand glaubt an einen massiven Rückgang.

Mit über 13 700 Besuchern und 450 Ausstellern waren auch die Veranstalter der Messe höchst zufrieden. „Besser geht´s nicht“, freut sich Grindtec-Projektleiter Joachim Kalsdorf. Besonders freut er sich über die bislang beste Bewertung der Angebotsstruktur und -qualität: „Wenn 90 % der Besucher – und das sind weit mehr als 12 000 Experten – dafür die Noten „sehr gut“ und „gut“ vergeben, dann wissen wir, dass sich die Spezialmesse GrindTec auf dem richtigen Kurs befindet“.


Anzeige

Anzeige

Suchen