szmtag

26.03.2012 |

Grindtec 2012: Messe der Rekorde

Die Augsburger Fachmesse Grindtec erfreut sich wachsender Beliebtheit.
Die Augsburger Fachmesse Grindtec erfreut sich wachsender Beliebtheit.

12% mehr Aussteller und 22% mehr Besucher verbuchte die internationale Schleiftechnikfachmesse Grindtec. Die Branche sei in bester Verfassung.


AUGSBURG (sm). Der Investitionsgüterindustrie geht es nach wie vor prächtig – von Krise keine Spur. Dies ist das wichtigste Ergebnis der Mitte März in Augsburg zu Ende gegangenen Schleiftechnikfachmesse Grindtec. 61 % der Besucher stehen unmittelbar vor einer Investition, die GrindTec diente nur noch zur Absicherung dieser Entscheidung. Selbst in Boom-Jahren wie 2008 wurde dieser Wert nicht erreicht – hier waren es ‚nur‘ 47 %. Die gute Investitionslaune speist sich aus einer positiven Lagebeurteilung: Für gut die Hälfte der Besucher bietet die derzeitige Situation noch Potenzial, nur 13 % glauben an einen baldigen Abschwung. Auch die Zukunft wird von der großen Mehrheit sehr positiv gesehen: Für 43 % bleibt die günstige Lage zumindest in absehbarer Zeit erhalten, 37 % gehen von einer weiteren Verbesserung aus. Niemand glaubt an einen massiven Rückgang.

Mit über 13 700 Besuchern und 450 Ausstellern waren auch die Veranstalter der Messe höchst zufrieden. „Besser geht´s nicht“, freut sich Grindtec-Projektleiter Joachim Kalsdorf. Besonders freut er sich über die bislang beste Bewertung der Angebotsstruktur und -qualität: „Wenn 90 % der Besucher – und das sind weit mehr als 12 000 Experten – dafür die Noten „sehr gut“ und „gut“ vergeben, dann wissen wir, dass sich die Spezialmesse GrindTec auf dem richtigen Kurs befindet“.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die Regularien für die Zulassung von Maschinen sind in den USA und Europa absolut unterschiedlich. Bei TTIP soll eine Lösung gefunden werden. - Bild: DMG Mori Seiki

USA-EU-Freihandelsabkommen: So wird TTIP zum Erfolg

USA und EU müssen sich vor allem bei den unterschiedlichen Zulassungsverfahren für Maschinen näher kommen, wollen sie bei TTIP eine für den Maschinenbau gewinnbringende Einigung erzielen. mehr

Norman Memminger, Hirooki Fujiwara, Matthias Fischer und Hans van Leeuwen (v.l.n.r.) bei der Vorpressekonferenz zur CeMAT in Hannover. - Bild: TMHE

Toyota Material Handling: Europas Markt fest im Visier

Toyota Material Handling (TMHE) erklärt, dass auf der CeMAT 50  Prozent der dort vorzustellenden Produkte neu sein werden. Ein hoher Wert, denn TMHE beabsichtigt, Marktführer in Europa zu werden. mehr

Koschnick neuer Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation

Gunther Koschnick wurde zum Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation berufen. Er folgt damit Dr. Reinhard Hüppe, der sich nach zehn Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand verabschiedet hat. mehr

Karl Tragl:

Bosch Rexroth verzeichnet Umsatzrückgang in 2013

Der Umsatz von Bosch Rexroth ist im Jahr 2013 auf 5,7 Milliarden Euro gesunken, 2012 lag er bei 6,5 Miliarden Euro. Die Stagnation in Europa sei die Hauptursache des Umsatzrückgangs. mehr



Suchen