szmtag

Firmen

09.03.2012 |

Hiesinger erteilt Zusammenschluss von Thyssen-Krupp und Siemens eine Absage

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger will den DAX-Konzern zu einem Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Stahl, Logistik, Aufzüge, Anlagenbau und Komponenten machen (Bild: ThyssenKrupp).
Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger will den DAX-Konzern zu einem Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Stahl, Logistik, Aufzüge, Anlagenbau und Komponenten machen (Bild: ThyssenKrupp).

Nach Siemens hat nun auch der Chef von ThyssenKrupp den Spekulationen über ein mögliches Bündnis der beiden Konzerne eine Absage erteilt. “Einen Zusammenschluss wird es nicht geben. Anderslautende Spekulationen und Gerüchte entbehren jeglicher Grundlage”, sagte Vorstandsvorsitzender Heinrich Hiesinger der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Die Spekulationen, denen zuvor auch schon Siemens-Finanzchef Joe Kaeser entgegengetreten war, stören die Pläne von Hiesinger, den Stahlkonzern auf eine gesunde Basis zu stellen. Diese Aufräumarbeit sei schwierig genug, sagte er der Zeitung. Der Manager will den DAX-Konzern zu einem Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Stahl, Logistik, Aufzüge, Anlagenbau und Komponenten machen. Diese Diversifizierung könne ein Konzern mit rund 40 Mrd Euro Umsatz alleine stemmen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Kauf des Wagens wird sowohl von der Zentralregierung in Peking als auch von den Kommunen subventioniert. - Bild: carnewschina.com

Daimler und BYD stellen Elektroauto Denza vor

Der Stuttgarter Premiumautobauer Daimler und der chinesische Partner BYD haben auf der Pekinger Automobilmesse am Wochenende ihr Elektroauto Denza für den chinesischen Markt vorgestellt. mehr

Siemens setzt weiter auf China. Für den Technologiekonzern ist das Elektromotor-Joint-Venture mit BAIC das erste dieser Art im Reich der Mitte. - Bild: Siemens

Siemens und BAIC fertigen Elektromotoren für China

Der Münchener Technologiekonzern Siemens will mit seinem chinesischen Partner Beijing Automotive (BAIC) elektrische Fahrzeugantriebe herstellen. Zum Auftakt der Automesse in Peking gründeten sie ein Joint-Venture. mehr

Martin Winterkorn:

Volkswagen will in China weiter deutlich zulegen

Europas größter Autobauer Volkswagen setzt auf seinem wichtigsten Markt China weiter auf Offensive. In den kommenden Jahren wollen die Wolfsburger das Händlernetz im Reich der Mitte deutlich ausbauen. mehr

Fiat-Chef Sergio Marchionne wittert das große Geschäft im Reich der Mitte. Der Markt für SUV in China wächst rasant, allein im vergangenen Jahr stieg der Absatz dieser Fahrzeuge um 49 Prozent auf rund drei Millionen Einheiten. - Bild: Fiat

Fiat und Chrysler wollen Jeep-Produktion in China wiederbeleben

Um vom boomenden Markt für Geländewagen im Reich der Mitte zu profitieren, wollen Fiat und Chrysler ab Ende 2015 gemeinsam mit dem chinesischen Fiat-Partner Guangzhou Automobile Jeeps in China produzieren. Für Jeep ist China der größte Absatzmarkt außerhalb der USA. Jeep war überdies die erste ausländische Automarke, die in China verkauft wurde. Mit dem Aufbau [...] mehr



Suchen