szmtag

Firmen

09.03.2012 |

Hiesinger erteilt Zusammenschluss von Thyssen-Krupp und Siemens eine Absage

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger will den DAX-Konzern zu einem Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Stahl, Logistik, Aufzüge, Anlagenbau und Komponenten machen (Bild: ThyssenKrupp).
Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger will den DAX-Konzern zu einem Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Stahl, Logistik, Aufzüge, Anlagenbau und Komponenten machen (Bild: ThyssenKrupp).

Nach Siemens hat nun auch der Chef von ThyssenKrupp den Spekulationen über ein mögliches Bündnis der beiden Konzerne eine Absage erteilt. “Einen Zusammenschluss wird es nicht geben. Anderslautende Spekulationen und Gerüchte entbehren jeglicher Grundlage”, sagte Vorstandsvorsitzender Heinrich Hiesinger der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Die Spekulationen, denen zuvor auch schon Siemens-Finanzchef Joe Kaeser entgegengetreten war, stören die Pläne von Hiesinger, den Stahlkonzern auf eine gesunde Basis zu stellen. Diese Aufräumarbeit sei schwierig genug, sagte er der Zeitung. Der Manager will den DAX-Konzern zu einem Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Stahl, Logistik, Aufzüge, Anlagenbau und Komponenten machen. Diese Diversifizierung könne ein Konzern mit rund 40 Mrd Euro Umsatz alleine stemmen.

Weitere Aktuelle News

Dieter Zetsche:

Daimler steckt Milliarden ins Stammwerk Sindelfingen

Der Stuttgarter Premiumautobauer Daimler investiert bis 2020 rund 1,5 Milliarden Euro in das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen und will damit seine die Wettbewerbsposition deutlich verbessern. mehr

Der Hersteller von Wechselrichtern für die Solarindustrie kann die Jahresprognose aufgrund der Lage auf den Märkten nicht halten. - Bild: SMA Solar

SMA Solar kappt Umsatz- und Gewinnprognose

Die SMA Solar AG kann ihre Jahresprognose nicht halten. Wegen der schwierigen Lage auf den Märkten für Solarenergie, insbesondere in Europa, hat der Hersteller von Wechselrichtern für die Solarindustrie seine Umsatz- und Ergebnisprognose gekappt und schließt auch einen Verlust für das laufende Geschäftsjahr nicht mehr aus. mehr

Anzeige

Sigmar Gabriel:

Gabriel hält Russland-Sanktionen für absolut notwendig

Die von der EU beschlossenen Sanktionen gegen Russland sind nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel "von absoluter Notwendigkeit". mehr

Nachdem die Porsche Holding einen weiteren Etappensieg gewonnen hat, haben sich nun die juristischen Sorgenfalten weiter geglättet. - Bild: Porsche

Porsche erzielt weiteren juristischen Etappensieg

Im Rechtsstreit um die verpatzte VW-Übernahme im Jahr 2008 hat Porsche einen weiteren Etappensieg erzielt. Das Landgericht Braunschweig hat eine Klage abgewiesen, bei der es um eine Forderung von gut 130.000 Euro ging. mehr



Suchen