12.12.2011 |

Milliarden-Auftrag für Rheinmetall aus Australien

Australien investiert Milliarden in die Modernisierung seiner Militärflotte und bedenkt dabei Rheinmetall großzügig mit Aufträgen (Bild: Rheinmetall).

Rheinmetall hat sich ein Milliarden-Auftrag aus Australien gesichert. Die Rheinmetall MAN Military Vehicles Australia wird der Armee des Landes bis zu 2.700 ungepanzerte und gepanzerte mittlere und schwere Fahrzeuge liefern.

SYDNEY (Dow Jones/ks)–Zudem hat die Regierung die Option auf bis zu 1.000 weitere Fahrzeuge. Insgesamt will Australien 7,5 Mrd Australische Dollar in die Modernisierung der Militärflotte investieren.

Angaben zum Wert des Auftrags für Rheinmetall wollte die Regierung nicht machen. Sie räumte nur ein, dass sie nun mehr zahlen müsse als im Budget vom August 2007 eingeplant worden sei. Die Zeitung “The Age” bezifferte den Wert des Auftrags für den deutschen Rüstungskonzern auf 1,9 Australische Dollar.

Als Lieferant für bis zu 1.300 leichte Fahrzeuge wurde zudem der französische Wettbewerber Thales ausgewählt, der sich auch den Zuschlag für die mittleren bis schweren Fahrzeuge erhofft hatte. Er erhält hierfür 1,5 Mrd Australische Dollar.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

LinkpfeilMittelstand im Fokus: Innovations-Preis deutsche Industrie
Die Saudis haben Öl, Russland Gas, China Seltene Erden und Amerika macht Fracking energieautark. Deutschlands einziger Treibstoff seiner globalen Wettbewerbsfähigkeit ist Innovation.

LinkpfeilAutomotive und Rüstung beflügeln Rheinmetall

LinkpfeilRheinmetall erzielt Rekordgewinn

LinkpfeilRheinmetall übernimmt Mehrheit bei ADS GmbH

LinkpfeilRheinmetall schließt Rahmenvertrag mit niederländischer Armee

LinkpfeilRheinmetall hat keinen Kontakt zu Northrop Grumman

Anzeige

Anzeige

Suchen