szmtag

12.12.2011 |

Milliarden-Auftrag für Rheinmetall aus Australien

Australien investiert Milliarden in die Modernisierung seiner Militärflotte und bedenkt dabei Rheinmetall großzügig mit Aufträgen (Bild: Rheinmetall).
Australien investiert Milliarden in die Modernisierung seiner Militärflotte und bedenkt dabei Rheinmetall großzügig mit Aufträgen (Bild: Rheinmetall).

Rheinmetall hat sich ein Milliarden-Auftrag aus Australien gesichert. Die Rheinmetall MAN Military Vehicles Australia wird der Armee des Landes bis zu 2.700 ungepanzerte und gepanzerte mittlere und schwere Fahrzeuge liefern.

SYDNEY (Dow Jones/ks)–Zudem hat die Regierung die Option auf bis zu 1.000 weitere Fahrzeuge. Insgesamt will Australien 7,5 Mrd Australische Dollar in die Modernisierung der Militärflotte investieren.

Angaben zum Wert des Auftrags für Rheinmetall wollte die Regierung nicht machen. Sie räumte nur ein, dass sie nun mehr zahlen müsse als im Budget vom August 2007 eingeplant worden sei. Die Zeitung “The Age” bezifferte den Wert des Auftrags für den deutschen Rüstungskonzern auf 1,9 Australische Dollar.

Als Lieferant für bis zu 1.300 leichte Fahrzeuge wurde zudem der französische Wettbewerber Thales ausgewählt, der sich auch den Zuschlag für die mittleren bis schweren Fahrzeuge erhofft hatte. Er erhält hierfür 1,5 Mrd Australische Dollar.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Volkswagen besitzt bereits knapp 63 Prozent des Kapitals von Scania. -Bild: Volkswagen AG

Aktionärsvereinigung unterstützt VW bei Scania-Übernahme

Volkswagen bekommt bei der geplanten Komplettübernahme des Nutzfahrzeugherstellers Scania Unterstützung von einer Aktionärsvereinigung. mehr

Rolls-Royce Holdings wird den Anteil von Daimler übernehmen und rechnet damit, dass die Transaktion innerhalb der nächsten fünf Monate über die Bühne geht. -Bild: Rolls-Royce

Ausstieg beim früheren Motorenbauer Tognum bringt Daimler Milliarden

Rolls-Royce Holdings und Daimler haben einen Wert für den Anteil der Deutschen an dem Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von Großmotoren ermittelt. mehr

Mit dem geplanten G-Klasse-Crossover GLB bekommt das G-Modell ab 2019 einen kleinen Bruder an die Seite gestellt. - Bild: Daimler

Mercedes baut einen G-Klasse-Crossover

2019 bringt der Stuttgarter Premiumautobauer Daimler den GLB auf den Markt, eine kleine Lifestyle-Version des traditionsreichen G-Modells. mehr

Ein Zusammenschluss wäre nicht im besten Interesse der Metso-Aktionäre, hieß es zur Begründung lediglich. -Bild: Metso

Finnische Metso will nicht mit Weir Group fusionieren

Der finnische Technologiekonzern Metso will nicht mit seinem Wettbewerber Weir Group fusionieren. mehr



Suchen