szmtag

12.12.2011 |

Milliarden-Auftrag für Rheinmetall aus Australien

Australien investiert Milliarden in die Modernisierung seiner Militärflotte und bedenkt dabei Rheinmetall großzügig mit Aufträgen (Bild: Rheinmetall).
Australien investiert Milliarden in die Modernisierung seiner Militärflotte und bedenkt dabei Rheinmetall großzügig mit Aufträgen (Bild: Rheinmetall).

Rheinmetall hat sich ein Milliarden-Auftrag aus Australien gesichert. Die Rheinmetall MAN Military Vehicles Australia wird der Armee des Landes bis zu 2.700 ungepanzerte und gepanzerte mittlere und schwere Fahrzeuge liefern.

SYDNEY (Dow Jones/ks)–Zudem hat die Regierung die Option auf bis zu 1.000 weitere Fahrzeuge. Insgesamt will Australien 7,5 Mrd Australische Dollar in die Modernisierung der Militärflotte investieren.

Angaben zum Wert des Auftrags für Rheinmetall wollte die Regierung nicht machen. Sie räumte nur ein, dass sie nun mehr zahlen müsse als im Budget vom August 2007 eingeplant worden sei. Die Zeitung “The Age” bezifferte den Wert des Auftrags für den deutschen Rüstungskonzern auf 1,9 Australische Dollar.

Als Lieferant für bis zu 1.300 leichte Fahrzeuge wurde zudem der französische Wettbewerber Thales ausgewählt, der sich auch den Zuschlag für die mittleren bis schweren Fahrzeuge erhofft hatte. Er erhält hierfür 1,5 Mrd Australische Dollar.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Laut einem Zeitungsbericht will die Unternehmensführung massiv Stellen streichen - vor allem in Deutschland. Auch betriebsbedingte Kündigungen seien möglich. - Bild: kru

Lanxess will mehr als tausend Arbeitsplätze streichen

Der Chemiekonzern Lanxess will im Zuge seines Sparprogramms "Let's Lanxess again" bis zu 1.200 Arbeitsplätze streichen. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Konzern-Kreise. mehr

EBM-Papst, hier die Zentrale in Mulfingen, will 3,5 Millionen Euro in ein eigenes Institut am Campus Künzelsau investieren. - Bild: EBM-Papst

EBM-Papst will Institut gründen

Ventilatoren- und Motorenspezialist EBM-Papst beabsichtigt die Gründung eines eigenen Forschungsinstituts am Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn. Rund 3,5 Millionen Euro sollen in Gebäude, Ausstattung sowie in die Beschäftigung von Professoren und Dozenten fließen. Ziel ist der Ausbau der Forschung im Bereich elektromagnetische Antriebe. mehr

Anzeige

Trotz hoher Investitionen in das neue Macan-Werk in Leipzig will der Sport- und Geländewagenbauer Porsche in diesem Jahr seinen Gewinn weiter steigern. - Bild: Porsche

Porsche will auf Wachstumskurs bleiben

Die selbst gesteckten Ziele für das laufende Jahr sieht Porsche trotz recht verhaltener Quartalsergebnisse nicht gefährdet. Im Gegenteil: Der Sportwagenbauer ist sogar etwas optimistischer geworden. mehr

Schuler erhöht die Ergebnisprognose

Pressenspezialist Schuler erhöht die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2014. Grund ist laut Mitteilung der positive Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2014, der nach vorläufigen Angaben zu einem operativen Betriebsergebnis (EBITA) von 69,1 Millionen Euro und einer EBITA-Marge von 8,3 Prozent führte. mehr



Anzeige

Suchen