szmtag

22.06.2011 |

MTU Aero erhält Aufträge über 600 Mio Euro

Das Auftragsvolumen aus der Flugzeugschau in Paris hat sich bei MTU Aero Engines gegenüber der Messe vor zwei Jahren mehr als verdoppelt. Triebwerk GP7000 im Vorrüstraum des Prüfstands (Bild: MTU).
Das Auftragsvolumen aus der Flugzeugschau in Paris hat sich bei MTU Aero Engines gegenüber der Messe vor zwei Jahren mehr als verdoppelt. Triebwerk GP7000 im Vorrüstraum des Prüfstands (Bild: MTU).

Der Auftragsboom der internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget schlägt sich auch in den Büchern des Triebwerkherstellers MTU Aero nieder.

LE BOURGET (Dow Jones/ks)–Das Volumen von mehr als 600 Mio Euro sei doppelt so hoch wie vor zwei Jahren, sagte Vorstandsvorsitzender Egon W. Behle am Mittwoch. Zehn Kunden haben die Getriebefan-Familie PurePower PW1000G, den Boeing 747-8-Antrieb GEnx und das V2500-Triebwerk für die A320-Familie bestellt. Als Highlight bezeichnete der Vorstand die Premiere der neuen Boeing 747-8. “Unser Programmanteil am GEnx, dem Exklusivantrieb für dieses Flugzeug, wird sich in den nächsten Jahren ebenfalls bezahlt machen”, sagte er.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Das Luftfahrt-Bundesamt prüft derzeit das Geschäftsmodell. - Bild: Air Berlin/Thomas Schuhmacher

Bundesamt könnte Etihad-Air Berlin-Pläne durchkreuzen

Das Geschäftsmodell von Air-Berlin-Großaktionär Etihad könnte auf der Kippe stehen. Das Luftfahrt-Bundesamt prüft derzeit, ob die Golf-Airline weiter in dem Umfang Code-Share-Verbindungen anbieten darf. mehr

Die Fluggesellschaft storniert eine Bestellung von 33 Maschinen. - Bild: Air Berlin

Air Berlin storniert Milliardenauftrag

Air Berlin storniert einen Großauftrag bei Boeing und schont damit das eigene, dünne Kapitalpolster. Die Fluggesellschaft machte Bestellungen für 18 Mittelstreckenmaschinen des Typs B737 und 15 Langstrecken-Verkehrsflugzeuge des Typs B787 Dreamliner rückgängig. mehr

Anzeige

Vertriebschef John Leahy glaubt an eine weiterhin robuste Nachfrage nach teuren Maschinen.  - Bild: Airbus

Airbus erwartet Billionenumsätze

Airbus sieht den Markt für Zivilflugzeuge in den nächsten 20 Jahren auf ein Gesamtvolumen von 4,6 Billionen US-Dollar anschwellen. mehr

Airbus entschied sich 2010 den A320 mit neuen Triebwerken aufzurüsten, anstatt neue Standardrümpfe zu entwickeln. - Bild: Airbus

Airbus und Boeing sollen neue Standardrumpfmaschinen entwickeln

Airbus und Boeing haben schon zahlreiche Flugzeugmodelle in ihren Programmen. Dennoch drängen Fluggesellschaften die beiden Hersteller, immer neue und größere Standrardrumpfmaschinen mit einem Mittelgang zu entwickeln. mehr



Anzeige

Suchen