szmtag

22.06.2011 |

MTU Aero erhält Aufträge über 600 Mio Euro

Das Auftragsvolumen aus der Flugzeugschau in Paris hat sich bei MTU Aero Engines gegenüber der Messe vor zwei Jahren mehr als verdoppelt. Triebwerk GP7000 im Vorrüstraum des Prüfstands (Bild: MTU).
Das Auftragsvolumen aus der Flugzeugschau in Paris hat sich bei MTU Aero Engines gegenüber der Messe vor zwei Jahren mehr als verdoppelt. Triebwerk GP7000 im Vorrüstraum des Prüfstands (Bild: MTU).

Der Auftragsboom der internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget schlägt sich auch in den Büchern des Triebwerkherstellers MTU Aero nieder.

LE BOURGET (Dow Jones/ks)–Das Volumen von mehr als 600 Mio Euro sei doppelt so hoch wie vor zwei Jahren, sagte Vorstandsvorsitzender Egon W. Behle am Mittwoch. Zehn Kunden haben die Getriebefan-Familie PurePower PW1000G, den Boeing 747-8-Antrieb GEnx und das V2500-Triebwerk für die A320-Familie bestellt. Als Highlight bezeichnete der Vorstand die Premiere der neuen Boeing 747-8. “Unser Programmanteil am GEnx, dem Exklusivantrieb für dieses Flugzeug, wird sich in den nächsten Jahren ebenfalls bezahlt machen”, sagte er.

Weitere Aktuelle News

Die Nachfrage nach dem Airbus-Sparjet A330neo hält an. Das Flugzeug soll vor allem kostenbewusste Fluggesellschaften ansprechen. - Bild: Airbus

Nachfrage nach Airbus-Sparjet A330neo hält an

Hawaiian Airlines hat beim Flugzeugbauer Airbus sechs Maschinen des neuen Sparjets A330-800 neo bestellt. Wie Airbus am Mittwoch mitteilte, ist in der Sache eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnet worden. mehr

Die Auftragsbilanz der Luftfahrtschau in Farnborough fällt für Airbus positiv aus. Der europäische Hersteller feiert sogar das beste Ergebnis seiner dortigen Airshow-Geschichte. - Bild: Airbus

Airbus verbucht Rekordaufträge in Farnborough

Die Messe im britischen Farnborough war ein großer Erfolg für den europäischen Flugzeughersteller Airbus. Airlines und Leasinggesellschaften bestellten 496 Flugzeuge im Wert von mehr als 75 Milliarden US-Dollar. mehr

Anzeige

Vertragsunterzeichnung für A320 Sharklets, im Bild v.l.n.r. Mark Haisman (VP Wing Procurement, Airbus), Francois Mery (SVP Aerostructures Procurement, Airbus), Walter Stephan (CEO, FACC) und Robert Machtlinger (COO, FACC). - Bild: Airbus

FACC liefert Sharklets für Airbus A320

FACC und Airbus haben einen Vertrag über ein Arbeitspaket für die A320-Familie geschlossen. Es beinhaltet die Second-Source-Fertigung der Sharklets des Schmalrumpfflugzeugs. mehr

Langstrecken-Hoffnungsträger: Airbus will bis Ende 2018 bei einer Produktionsrate von zehn A350 pro Monat liegen, das sind also mehr als 100 Flieger fürs Gesamtjahr. - Bild: Airbus

Airbus setzt Hoffnungen auf den A350

Der Flugzeugbauer Airbus hat mittelfristig große Erwartungen an seinen Langstreckenflieger A350. In der kommenden Dekade solle der A350 deutlich positive Ergebnisbeiträge liefern. mehr



Suchen