szmtag

Firmen

31.01.2011 |

Neue Marketingverantwortliche bei Creaform

Annick Reckers übernimmt das Marketing für EMEA. Bild: Creaform
Annick Reckers übernimmt das Marketing für EMEA. Bild: Creaform

Seit dem 1. Dezember 2010 ist Annick Reckers für das Marketing bei Creaform in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) verantwortlich.

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (buc). Annick Reckers wird von der deutschen Niederlassung in Leinfelden-Echterdingen aus, das Marketing und die Pressearbeit in EMEA ausbauen.

Creaform ist einer der weltweit führenden Hersteller von 3D-Digitallösungen und 3D-Scan-Technologien und ist seit Mitte letzten Jahres auch mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Frau Reckers war zuvor bei Faro Europe im Marketing tätig.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Schuler erhöht die Ergebnisprognose

Pressenspezialist Schuler erhöht die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2014. Grund ist laut Mitteilung der positive Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2014, der nach vorläufigen Angaben zu einem operativen Betriebsergebnis (EBITA) von 69,1 Millionen Euro und einer EBITA-Marge von 8,3 Prozent führte. mehr

Nach der Übernahme des Konsumentengeschäfts des US-Konzerns Merck & Co schließt der Bayer-Cef Marijn Dekkers weitere Akquisitionen nicht aus. - Bild: BASF

Bayer schließt weitere Zukäufe nicht aus

Nach der Übernahme des Konsumentengeschäfts des US-Konzerns Merck & Co schließt der Bayer-Vorstandsvorsitzende Marijn Dekkers weitere Akquisitionen nicht aus. Dabei dürfte es sich aber eher um ergänzende Zukäufe handeln. mehr

Anzeige

Kevin Long wird neuer Geschäftsführer bei CPC, einem Hersteller von Schnellverschlusskupplungen, Fittingen und Konnektoren. - Bild: CPC

Kevin Long – Neuer Geschäftsführer bei CPC

CPC (Colder Products Company), Hersteller von Schnellverschlusskupplungen, Fittingen und Konnektoren für nahezu alle Branchen, stellt Kevin Long als neuen Geschäftsführer vor. mehr

Das Entwickler-Team der Blurry-Box-Kryptographie erhielt während der Preisverleihun die Auszeichnung für den ersten Platz des 5. Deutschen IT-Sicherheitspreises. Auf dem Bild ist die Firmenzentrale von Wibu-Systems zu sehen.  - Bild: Wibu-Systems

Erster Platz beim IT-Sicherheitspreis für die neue Blurry-Box-Kryptographie

Wibu-Systems, das FZI Forschungszentrum und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL), gewinnen den renommierten 5. Deutschen IT-Sicherheitspreis für ihre die neue Blurry-Box-Kryptographie. mehr



Anzeige

Suchen