szmtag

Firmen

  • Finder GmbH
    Hans-Böckler-Str. 44
     65468 Trebur-Astheim

01.02.2011 |

Neuer Marketing-/Vertriebsleiter bei Finder

Berthold Schlechtriemen-Proske, Leiter Marketing/Vertrieb. Bild: Finder GmbH
Berthold Schlechtriemen-Proske, Leiter Marketing/Vertrieb. Bild: Finder GmbH

Im Bereich Marketing/Vertrieb ist bei der Finder GmbH mit Beginn des Jahres 2011 ein Stabwechsel erfolgt. Neuer Leiter ist Berthold Schlechtriemen-Proske, der damit Helmut Rosenmann ablöst.

TREBUR-ASTHEIM (buc). Dieser feiert im Juli seinen 65. Geburtstag und geht zum Jahresende in den Ruhestand. Er hat dann den Bereich Marketing/Vertrieb 20 Jahre geleitet. Als Prokurist der Finder GmbH trägt er bis Ende 2011 weiterhin die Verantwortung für Vertrieb, Marketing, Export und Personal.

Berthold Schlechtriemen-Proske gehört dem Unternehmen bereits seit 19 Jahren an und war in den letzten Jahren bereits als Vertriebsleiter Deutschland tätig. Zum neuen Vertriebsleiter Deutschland wurde Dirk Rauscher ernannt, der seit neun Jahren als Key-Account-Manager und seit zwei Jahren zudem als stellvertretender Vertriebsleiter im Unternehmen ist. Der Bereich Key-Account wird auch in Zukunft von Dirk Rauscher betreut.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Kauf des Wagens wird sowohl von der Zentralregierung in Peking als auch von den Kommunen subventioniert. - Bild: carnewschina.com

Daimler und BYD stellen Elektroauto Denza vor

Der Stuttgarter Premiumautobauer Daimler und der chinesische Partner BYD haben auf der Pekinger Automobilmesse am Wochenende ihr Elektroauto Denza für den chinesischen Markt vorgestellt. mehr

Siemens setzt weiter auf China. Für den Technologiekonzern ist das Elektromotor-Joint-Venture mit BAIC das erste dieser Art im Reich der Mitte. - Bild: Siemens

Siemens und BAIC fertigen Elektromotoren für China

Der Münchener Technologiekonzern Siemens will mit seinem chinesischen Partner Beijing Automotive (BAIC) elektrische Fahrzeugantriebe herstellen. Zum Auftakt der Automesse in Peking gründeten sie ein Joint-Venture. mehr

Anzeige

Martin Winterkorn:

Volkswagen will in China weiter deutlich zulegen

Europas größter Autobauer Volkswagen setzt auf seinem wichtigsten Markt China weiter auf Offensive. In den kommenden Jahren wollen die Wolfsburger das Händlernetz im Reich der Mitte deutlich ausbauen. mehr

Fiat-Chef Sergio Marchionne wittert das große Geschäft im Reich der Mitte. Der Markt für SUV in China wächst rasant, allein im vergangenen Jahr stieg der Absatz dieser Fahrzeuge um 49 Prozent auf rund drei Millionen Einheiten. - Bild: Fiat

Fiat und Chrysler wollen Jeep-Produktion in China wiederbeleben

Um vom boomenden Markt für Geländewagen im Reich der Mitte zu profitieren, wollen Fiat und Chrysler ab Ende 2015 gemeinsam mit dem chinesischen Fiat-Partner Guangzhou Automobile Jeeps in China produzieren. Für Jeep ist China der größte Absatzmarkt außerhalb der USA. Jeep war überdies die erste ausländische Automarke, die in China verkauft wurde. Mit dem Aufbau [...] mehr



Suchen