szmtag

Firmen

  • Finder GmbH
    Hans-Böckler-Str. 44
     65468 Trebur-Astheim

01.02.2011 |

Neuer Marketing-/Vertriebsleiter bei Finder

Berthold Schlechtriemen-Proske, Leiter Marketing/Vertrieb. Bild: Finder GmbH
Berthold Schlechtriemen-Proske, Leiter Marketing/Vertrieb. Bild: Finder GmbH

Im Bereich Marketing/Vertrieb ist bei der Finder GmbH mit Beginn des Jahres 2011 ein Stabwechsel erfolgt. Neuer Leiter ist Berthold Schlechtriemen-Proske, der damit Helmut Rosenmann ablöst.

TREBUR-ASTHEIM (buc). Dieser feiert im Juli seinen 65. Geburtstag und geht zum Jahresende in den Ruhestand. Er hat dann den Bereich Marketing/Vertrieb 20 Jahre geleitet. Als Prokurist der Finder GmbH trägt er bis Ende 2011 weiterhin die Verantwortung für Vertrieb, Marketing, Export und Personal.

Berthold Schlechtriemen-Proske gehört dem Unternehmen bereits seit 19 Jahren an und war in den letzten Jahren bereits als Vertriebsleiter Deutschland tätig. Zum neuen Vertriebsleiter Deutschland wurde Dirk Rauscher ernannt, der seit neun Jahren als Key-Account-Manager und seit zwei Jahren zudem als stellvertretender Vertriebsleiter im Unternehmen ist. Der Bereich Key-Account wird auch in Zukunft von Dirk Rauscher betreut.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Dieter Zetsche:

Daimler kann ordentlichen Gewinn einfahren

Der schwäbische Premiumautobauer Daimler hat im dritten Quartal beim Ertrag weiter deutlich zugelegt. In den Monaten Juli bis September steigerten die Stuttgarter den operativen Gewinn aus dem laufenden Geschäft um mehr als 20 Prozent. mehr

Die hohe Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen gibt Boeing kräftig Rückenwind. Der Gewinn kletterte im dritten Quartal um 18 Prozent auf 1,36 Milliarden Dollar. - Bild: Boeing

Airbus-Rivale Boeing hebt erneut Gewinnprognose an

Die ungebremste Nachfrage nach Passagiermaschinen hat beim Flugzeughersteller Boeing für einen Gewinnschub gesorgt. Der Airbus-Konkurrent übertraf die Erwartungen im dritten Quartal klar und hob seine Gewinnprognose für 2014 an. mehr

Anzeige

Siemens-Chef Joe Kaeser traut sich erst ab 2018 zu, schneller zuzulegen als die Konkurrenz. - Bild: Siemens

Siemens wächst erst ab 2018 schneller als die Konkurrenz

Europas größter Industriekonzern Siemens traut sich erst ab 2018 zu, schneller zuzulegen als die Konkurrenz. Zugleich hält das Unternehmen weiter an seinem strikten Sparkurs fest. mehr

Mit seinem Model S hat Tesla großen Erfolg in der Premium-Klasse. Nun wollen die deutschen Premiumautobauer dagegenhalten. Allerdings ist frühestens erst ab 2018 mit einem Konkurrenzfahrzeug zu rechnen. - Bild: Tesla

Deutsche Premiumautobauer wollen Tesla angreifen

Dem US-Elektroautobauer Tesla droht Konkurrenz aus Deutschland: Mercedes-Benz und die VW-Töchter Audi und Porsche arbeiten einem Medienbericht zufolge an Elektrofahrzeugen im oberen Preissegment. mehr



Anzeige

Suchen