szmtag

21.02.2012 |

NRW schaltet sich in Rettung von Bochumer Opel-Werk ein

Will Perspektiven für Opel nach 2014 erarbeiten: NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger (Bild: Landesregierung Nordrhein-Westfalen).
Will Perspektiven für Opel nach 2014 erarbeiten: NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger (Bild: Landesregierung Nordrhein-Westfalen).

Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger will mit der Konzernführung des Autobauers Opel eine Perspektive für das Bochumer Werk über das Jahr 2014 hinaus erarbeiten.

ESSEN (DJ/gk).  “Opel steht bis 2014 zu allen seinen Zusagen für den Standort Bochum. Die Perspektiven für die Zeit danach müssen nun erarbeitet werden”, sagte Voigtsberger den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe. “Hier steht Opel in erster Linie in der Verantwortung. Dazu biete ich weitere Gespräche an.”

Voigtsberger hatte sich zuvor mit Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke in Rüsselsheim zu einem Gespräch getroffen. Zu den Zusagen von Opel bis Ende 2014 zählt der Ausschluss von Werksschließungen und betriebsbedingten Kündigungen. Millionenschwere Verluste hatten in der Bochumer Belegschaft die Sorge um den Erhalt des Werkes geschürt.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der japanische Autobauer Toyota bleibt auch im ersten Quartal 2014 Branchenprimus und überflügelt seine Konkurrenten GM und VW beim Absatz erneut. - Bild: Toyota

Toyota bleibt weiter vor General Motors und Volkswagen

Auch im ersten Quartal 2014 kommt der größte Automobilhersteller aus Japan. Toyota verweist wieder einmal seine härtesten Konkurrenten auf die Plätze. mehr

Der schwedische Pensionsfonds Alecta hat das Übernahmeangebot von Volkswagen für dessen Lkw-Tochter Scania abgelehnt. - Bild: Scania

Pensionsfonds Alecta zeigt VW bei Scania die kalte Schulter

Der schwedische Pensionsfonds Alecta zeigt Volkswagen bei seiner Scania-Offerte auch die kalte Schulter und lehnt das Angebot ab. mehr

Anzeige

Nach Abwägung der Alternativen hat Gamco Asset Management die Andienung gewählt, weil dies im besten Interesse seiner Kunden ist. - Bild: Scania

US-Gesellschaft unterstützt VW-Offerte für Scania

Europas größter Autobauer Volkswagen stößt mit den Konditionen der geplanten Komplettübernahme des schwedischen Lkw-Bauers Scania nicht bei allen Investoren auf Widerstand. mehr

Die bisherigen Verkaufszahlen im April ließen erwarten, dass der Monat für General Motors gut laufen wird. - Bild: GM

GM verkauft trotz Zündschloss-Skandal mehr Autos

Der Skandal um fehlerhafte Zündschlösser, die mit einigen Todesfällen in Verbindung gebracht wurden, scheint dem US-Autobauer General Motors nicht allzu viel anzuhaben. mehr



Suchen