szmtag

Firmen

21.05.2010 |

Pfeiffer Vacuum sieht nach überstandener Krise Umsatzplus 2010

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG hat die Krise nach Aussage ihres Vorstandsvorsitzenden gut überstanden und blickt in eine gute Zukunft.

FRANKFURT (Dow Jones/rm). Für das laufende Jahr geht Manfred Bender davon aus, dass der TecDAX-Konzern aus dem hessischen Asslar “beim Umsatz das Niveau des Jahres 2008 erreichen” kann, wie er am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Wetzlar sagte. Vor zwei Jahren hatte der Vakuumtechnikspezialist 198,1 Mio EUR erlöst. 2009 hatte Pfeiffer Vacuum 182 Mio EUR umgesetzt.

Das zweite Augenmerk gilt der Betriebsergebnismarge: Hier müsse sich noch zeigen, inwieweit sich “positive Effekte aus der Neuorganisation unserer Fertigung und leichte Negativeffekte aus der Trinos-Konsolidierung gegeneinander aufrechnen”, sagte der Manager weiter. Zu Jahresbeginn hatte Pfeiffer Vakuum den Göttinger Vakuumkomponentenhersteller Trinos Vakuum-Systeme gekauft.

Im Hinblick auf die Betriebsergebnismarge lautet das Minimalziel für das Gesamtjahr, sie auf dem Niveau des ersten Quartals 2010 stabil zu halten. Für das erste Jahresviertel hatte Pfeiffer Vacuum eine Betriebsergebnismarge von 22,7% ausgewiesen. Gegenüber 2009 würde dies eine Verbesserung “um mindestens” 2 Prozentpunkte bedeuten, hieß es.

“Unsere Umsatzentwicklung konnte sich im Jahr 2009 erwartungsgemäß nicht ganz der allgemeinen konjunkturellen Entwicklung entziehen”, sagte Bender weiter. Doch “nach dem ersten Quartal des laufenden Jahres wissen wir, dass Pfeiffer Vacuum wieder zurück auf dem alten Wachstumskurs ist.”

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die Regularien für die Zulassung von Maschinen sind in den USA und Europa absolut unterschiedlich. Bei TTIP soll eine Lösung gefunden werden. - Bild: DMG Mori Seiki

USA-EU-Freihandelsabkommen: So wird TTIP zum Erfolg

USA und EU müssen sich vor allem bei den unterschiedlichen Zulassungsverfahren für Maschinen näher kommen, wollen sie bei TTIP eine für den Maschinenbau gewinnbringende Einigung erzielen. mehr

Norman Memminger, Hirooki Fujiwara, Matthias Fischer und Hans van Leeuwen (v.l.n.r.) bei der Vorpressekonferenz zur CeMAT in Hannover. - Bild: TMHE

Toyota Material Handling: Europas Markt fest im Visier

Toyota Material Handling (TMHE) erklärt, dass auf der CeMAT 50  Prozent der dort vorzustellenden Produkte neu sein werden. Ein hoher Wert, denn TMHE beabsichtigt, Marktführer in Europa zu werden. mehr

Koschnick neuer Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation

Gunther Koschnick wurde zum Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation berufen. Er folgt damit Dr. Reinhard Hüppe, der sich nach zehn Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand verabschiedet hat. mehr

Karl Tragl:

Bosch Rexroth verzeichnet Umsatzrückgang in 2013

Der Umsatz von Bosch Rexroth ist im Jahr 2013 auf 5,7 Milliarden Euro gesunken, 2012 lag er bei 6,5 Miliarden Euro. Die Stagnation in Europa sei die Hauptursache des Umsatzrückgangs. mehr



Suchen