szmtag

Firmen

21.05.2010 |

Pfeiffer Vacuum sieht nach überstandener Krise Umsatzplus 2010

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG hat die Krise nach Aussage ihres Vorstandsvorsitzenden gut überstanden und blickt in eine gute Zukunft.

FRANKFURT (Dow Jones/rm). Für das laufende Jahr geht Manfred Bender davon aus, dass der TecDAX-Konzern aus dem hessischen Asslar “beim Umsatz das Niveau des Jahres 2008 erreichen” kann, wie er am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Wetzlar sagte. Vor zwei Jahren hatte der Vakuumtechnikspezialist 198,1 Mio EUR erlöst. 2009 hatte Pfeiffer Vacuum 182 Mio EUR umgesetzt.

Das zweite Augenmerk gilt der Betriebsergebnismarge: Hier müsse sich noch zeigen, inwieweit sich “positive Effekte aus der Neuorganisation unserer Fertigung und leichte Negativeffekte aus der Trinos-Konsolidierung gegeneinander aufrechnen”, sagte der Manager weiter. Zu Jahresbeginn hatte Pfeiffer Vakuum den Göttinger Vakuumkomponentenhersteller Trinos Vakuum-Systeme gekauft.

Im Hinblick auf die Betriebsergebnismarge lautet das Minimalziel für das Gesamtjahr, sie auf dem Niveau des ersten Quartals 2010 stabil zu halten. Für das erste Jahresviertel hatte Pfeiffer Vacuum eine Betriebsergebnismarge von 22,7% ausgewiesen. Gegenüber 2009 würde dies eine Verbesserung “um mindestens” 2 Prozentpunkte bedeuten, hieß es.

“Unsere Umsatzentwicklung konnte sich im Jahr 2009 erwartungsgemäß nicht ganz der allgemeinen konjunkturellen Entwicklung entziehen”, sagte Bender weiter. Doch “nach dem ersten Quartal des laufenden Jahres wissen wir, dass Pfeiffer Vacuum wieder zurück auf dem alten Wachstumskurs ist.”

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Schuler erhöht die Ergebnisprognose

Pressenspezialist Schuler erhöht die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2014. Grund ist laut Mitteilung der positive Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2014, der nach vorläufigen Angaben zu einem operativen Betriebsergebnis (EBITA) von 69,1 Millionen Euro und einer EBITA-Marge von 8,3 Prozent führte. mehr

Linde Hydraulics, hier das neue Parkhaus am Standort Aschaffenburg, plant eine Neuusrichtung. - Bild: Linde Hydraulics

Linde Hydraulics plant Neuausrichtung

Linde Hydraulics plant eine Neuausrichtung. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, sollen bis zu 40 Millionen Euro pro Jahr eingespart werden. mehr

Anzeige

VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge:

Commerzbank prognostiziert Produktionsplus von drei Prozent

Laut einer aktuellen Studie der Commerzbank gibt es Chancen für den deutschen Maschinenbau durch eine steigende Nachfrage in den Emerging Markets, USA und Europa sowie durch den Ausbau von Midtech-Produkten und Servicebereichen. mehr

Trumpf, hier die Zentrale in Ditzingen, erzielte im Geschäftsjahr 2013/2014 den höchsten Umsatz der Firmengeschichte. - Bild: Trumpf

Trumpf meldet Umsatzrekord

Die Trumpf Gruppe hat im Ende Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14 ihren Gewinn deutlich gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 61,2 Prozent auf 248 Millionen Euro (Vorjahr: 154 Millionen Euro). mehr



Anzeige

Suchen