szmtag

Firmen

08.11.2010 |

Rettung der Bergleute durch Hydraulikkomponenten von Eaton

Mission erfüllt: Hydraulikkomponenten von Eaton leisten einen Beitrag zur Rettung der Bergleute in Chile.

GB-HAVANT (pd). An der Rettung der 33 chilenischen Bergleute, die 69 Tage in einer Kupfermine in mehr als 700 Meter Tiefe verbringen mussten, waren auch verschiedene Produkte aus dem Hydraulikprogramm von Eaton beteiligt. Denn die Hochleistungsbohreinheit T130XD des US-amerikanischen Herstellers Schramm Inc., die den Rettungseinsatz im wahrsten Sinne des Wortes vorantrieb, ist unter anderem mit Char-Lynn-Langsamläufern, Kolbenpumpen von Eaton und Vickers, Vickers-Ventilen sowie Schläuchen und Armaturen von Aeroquip ausgerüstet.

Die Bohreinheit wurde dazu verwendet, den vorgebohrten Schacht zu erweitern, so dass die Bergleute evakuiert werden konnten. Für die erste, kleinere Bohrung wurde ein Schramm-Bohrsystem vom Typ T685 verwendet, dessen Hydraulikantriebe ebenfalls zentrale Produkte von Eaton nutzen.

Bei der Bohreinheit T130XD sind die Eaton-Hydraulikkomponenten in den Antrieben installiert, die den Bohrkopf absenken und wieder nach oben bewegen. Die Bohrung fand in zwei Arbeitsgängen statt: Erst wurde ein Schacht von rund 30 Zentimetern Durchmesser gebohrt, dann wurde der Durchmesser auf 66 Zentimeter erweitert – und das auf einer Länge bzw. Tiefe von jeweils 700 Metern.

Die beiden Bohreinheiten werden von lokalen chilenischen Unternehmen betrieben, die als Kontraktoren für den Bergbau der Region tätig sind. Dank perfekter Planung, störungsfreiem Betrieb der Bohrsysteme und dem Ausbleiben böser Überraschungen wie weiteren Einstürzen ging der Bohrfortschritt deutlich rascher vonstatten als anfangs geplant: Nach 69 Tagen, am 13. Oktober, wurden die Bergleute evakuiert. Schramm hatte in einer Eilaktion eigenes Personal und zusätzliches Equipment vor Ort geschickt, um die Rettungsmannschaften so gut wie möglich zu unterstützen. Das Unternehmen, das in West Chester/Pennsylvania ansässig ist, setzt seit mehr als 15 Jahren Komponenten von Eaton ein.

Weitere Informationen unter http:infoindustry@eaton.com

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Die Regularien für die Zulassung von Maschinen sind in den USA und Europa absolut unterschiedlich. Bei TTIP soll eine Lösung gefunden werden. - Bild: DMG Mori Seiki

USA-EU-Freihandelsabkommen: So wird TTIP zum Erfolg

USA und EU müssen sich vor allem bei den unterschiedlichen Zulassungsverfahren für Maschinen näher kommen, wollen sie bei TTIP eine für den Maschinenbau gewinnbringende Einigung erzielen. mehr

Norman Memminger, Hirooki Fujiwara, Matthias Fischer und Hans van Leeuwen (v.l.n.r.) bei der Vorpressekonferenz zur CeMAT in Hannover. - Bild: TMHE

Toyota Material Handling: Europas Markt fest im Visier

Toyota Material Handling (TMHE) erklärt, dass auf der CeMAT 50  Prozent der dort vorzustellenden Produkte neu sein werden. Ein hoher Wert, denn TMHE beabsichtigt, Marktführer in Europa zu werden. mehr

Koschnick neuer Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation

Gunther Koschnick wurde zum Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation berufen. Er folgt damit Dr. Reinhard Hüppe, der sich nach zehn Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand verabschiedet hat. mehr

Karl Tragl:

Bosch Rexroth verzeichnet Umsatzrückgang in 2013

Der Umsatz von Bosch Rexroth ist im Jahr 2013 auf 5,7 Milliarden Euro gesunken, 2012 lag er bei 6,5 Miliarden Euro. Die Stagnation in Europa sei die Hauptursache des Umsatzrückgangs. mehr



Suchen