szmtag

Firmen

01.10.2010 |

Rofin-Sinar übernimmt Swatch-Tochter mit 80 Mitarbeitern

Rofin-Sinar übernimmt den schweizerischen Laserspezialisten Lasag AG und deren weltweiten Aktivitäten.

HAMBURG (Dow Jones/ks)–Verkäuferin sei der Uhrenhersteller Swatch, teilte die Rofin-Sinar Technologies Inc, Hamburg und Plymouth, am Freitag mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Lasag vermarktet und vertreibt Laserprodukte zum Feinschneiden, Punktschweißen, Bohren und Ritzen für die Medizingeräte-, Automobil-, Elektronik- und Raumfahrtindustrie. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über spezielle Fachkompetenz beim Hochpräzisionsbohren und bei Laserbearbeitungsköpfen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Thun in der Schweiz und beschäftigt weltweit rund 80 Mitarbeiter.

Rofin-Sinar will mit der Transaktion das Produktportfolio und die Kundenbasis ausbauen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Schuler erhöht die Ergebnisprognose

Pressenspezialist Schuler erhöht die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2014. Grund ist laut Mitteilung der positive Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2014, der nach vorläufigen Angaben zu einem operativen Betriebsergebnis (EBITA) von 69,1 Millionen Euro und einer EBITA-Marge von 8,3 Prozent führte. mehr

Linde Hydraulics, hier das neue Parkhaus am Standort Aschaffenburg, plant eine Neuusrichtung. - Bild: Linde Hydraulics

Linde Hydraulics plant Neuausrichtung

Linde Hydraulics plant eine Neuausrichtung. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, sollen bis zu 40 Millionen Euro pro Jahr eingespart werden. mehr

Anzeige

VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge:

Commerzbank prognostiziert Produktionsplus von drei Prozent

Laut einer aktuellen Studie der Commerzbank gibt es Chancen für den deutschen Maschinenbau durch eine steigende Nachfrage in den Emerging Markets, USA und Europa sowie durch den Ausbau von Midtech-Produkten und Servicebereichen. mehr

Trumpf, hier die Zentrale in Ditzingen, erzielte im Geschäftsjahr 2013/2014 den höchsten Umsatz der Firmengeschichte. - Bild: Trumpf

Trumpf meldet Umsatzrekord

Die Trumpf Gruppe hat im Ende Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14 ihren Gewinn deutlich gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 61,2 Prozent auf 248 Millionen Euro (Vorjahr: 154 Millionen Euro). mehr



Anzeige

Suchen