szmtag

20.03.2012 |

Schaeffler will auch 2012 weiter wachsen

Schaeffler-Zentrale in Herzogenaurach: Nach dem Umsatzrekord erwartet der Automobilzulieferer vor allem Impulse aus Nordamerika sowie aus China, Indien und Russland (Bild: Schaeffler).
Schaeffler-Zentrale in Herzogenaurach: Nach dem Umsatzrekord erwartet der Automobilzulieferer vor allem Impulse aus Nordamerika sowie aus China, Indien und Russland (Bild: Schaeffler).

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat im vergangenen Jahr erstmal die Umsatzmarke von 10 Mrd Euro geknackt und dabei deutlich mehr verdient. Das Wachstum soll sich auch 2012 wenngleich mit vermindertem Tempo fortsetzen.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Allerdings weitete sich der Verschuldung zum Jahresende um gut 1,3 auf 7,1 Mrd Euro aus. Die Entwicklung sieht der Konzern verhalten optimistisch. Zwar sei die Nachfrage in Europa weiterhin eingetrübt, weltweit entwickele sich das Geschäft aber positiv, und das globale Wirtschaftswachstum dürfte nach einem moderaten Start im Jahresverlauf anziehen.

Wachstumsimpulse erwartet der Zulieferer aus Nordamerika sowie aus China, Indien und Russland. Der Umsatz soll 2012 um mehr als 5% zulegen und die EBIT-Marge mehr als 13% erreichen.

Zu der positiven Umsatzentwicklung 2011 trugen alle Sparten und Regionen bei. Selbst in Europa legten die Einnahmen trotz einer eingetrübten Nachfrage mit zweistelliger Rate zu, schreibt die Schaeffler AG.

Der Hersteller von Motor-, Getriebe-, Fahrwerksystemen sowie Lagern für die Autobranche und andere Industrien steigerte den Umsatz um 13% auf 10,7 Mrd Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) kletterte um 12% auf rund 1,7 Mrd Euro. Unterm Strich blieben 889 Mio Euro, 826 Mio Euro mehr als im Vorjahr. Darin enthalten ist ein anteiliges Ergebnis aus der Beteiligung an der Continental AG von 324 Mio Euro.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Premiumautobauer Daimler übernimmt über seine Tuning-Tocher AMG 25 Prozent der Anteile an der italienischen Edel-Motorradschmiede MV Augusta. - Bild: MV Augusta

Daimler beteiligt sich an Motorradbauer MV Augusta

Der Premiumautobauer Daimler setzt zukünftig auch auf zwei Räder: Die Stuttgarter haben sich über ihre Sportwagen-Tochter AMG an der italienischen Motorradmarke MV Augusta beteiligt. mehr

Trotz hoher Investitionen in das neue Macan-Werk in Leipzig will der Sport- und Geländewagenbauer Porsche in diesem Jahr seinen Gewinn weiter steigern. - Bild: Porsche

Porsche will auf Wachstumskurs bleiben

Die selbst gesteckten Ziele für das laufende Jahr sieht Porsche trotz recht verhaltener Quartalsergebnisse nicht gefährdet. Im Gegenteil: Der Sportwagenbauer ist sogar etwas optimistischer geworden. mehr

Anzeige

Der Chevrolet Volt wird mehr Energie speichern können und schneller beschleunigen als sein Vorgänger. 2015 soll das neue Modell auf den Markt kommen. - Bild: GM

Neuer Volt soll größere Reichweite haben

General Motors (GM) will das neue Modell des batteriebetriebenen Hybridfahrzeugs Volt mit einer größeren Reichweite ausstatten. mehr

Jochem Heizmann: „Wir haben keinen Zweifel daran, dass der Sagitar ein sicheres Auto ist – die Achse ist sicher. Das steht fest” - Bild: VW

China: Volkswagen beruhigt verärgerte Kunden

Volkswagen wirbt nach dem Rückruf von mehr als einer Million Fahrzeugen in China um Vertrauen. mehr



Anzeige

Suchen