19.12.2011 |

SGL Carbon erwartet keine Übernahme durch BWM und Klatten

Weil Erneuerbare Energien und Carbon relativ konjunkturunabhängig sind, erwartet SGL Carbon auch für das kommende Jahr weiter Wachstum (Bild: SGL).

SGL Carbon sieht ihre Unabhängigkeit mit inzwischen vier Ankeraktionären laut einem Zeitungsbericht gestärkt. Eine Übernahme des Karbonspezialisten durch die zu den Ankeraktionären gehörende Susanne Klatten und die BMW AG erwartet der Finanzvorstand der SGL Carbon AG, Jürgen Muth, laut “Fankfurter Allgemeiner Sonntagszeitung” (FASZ) nicht.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–”Wir sehen eher das Gegenteil”, sagte der Manager dem Blatt. Susanne Klatten, mit knapp 29% die größte Ankeraktionärin, interessiere die Vielfalt der Werkstoffe, nicht nur die Karbonfaser. Und die übrigen Ankeraktionäre, BMW, Volkswagen und Voith, die zwischen 9% und 15% hielten, hätten vor allem die Karbonfasertechnologie im Blick.

Er gehe davon aus, dass das Unternehmen 2012 weiter wachsen werde, sagte Muth. Voraussetzung sei, dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage nicht deutlich verschlechtere. Vor allem Leichtbau und erneuerbare Energie wüchsen unabhängig von der Konjunktur.


Anzeige

Suchen