22.03.2012 |

SGL erweitert Rohstoffversorgung mit Zukauf in Portugal

SGL Carbon erschließt sich mit der Übernahme der portugiesischen Fisipe eine zusätzliche Rohstoffquelle (Bild: SGL).

Der Carbonfaser-Spezialist SGL baut durch einen Zukauf in Portugal die eigene Rohstoffversorgung für die Herstellung von Carbonfasern aus. Für 25 Mio Euro übernimmt der MDAX-Konzern 86% der Fisipe – Fibras Sintéticas de Portugal SA, wie die SGL Carbon SE mitteilte.

WIESBADEN (Dow Jones/ks)–Für die restlichen Anteile sei bei der portugiesischen Börsenaufsicht ein Pflichtangebot eingereicht worden. Mit Fisipe erschließe sich das Unternehmen eine zusätzliche Rohstoffquelle zur Produktion weiterer Precursor-Typen. Precursor sind als polymeres Ausgangsmaterial entscheidend für die Qualität der Carbonfasern und des daraus hergestellten Verbundwerkstoffs. Sie sind ein Hauptkostenfaktor bei der Herstellung.
Fisipe sei bereits ein langjähriger Partner des Konzerns mit ausgewiesener Expertise in der Herstellung von textilen Acrylfasern und verfüge über eine moderne Produktions- sowie Forschungsinfrastruktur mit eigener Energieversorgung. Mit der Übernahme sichere sich SGL einen Hochtechnologiestandort in Portugal und könne dabei auf das Know-how der heute rund 330 Mitarbeiter bauen.


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Suchen