szmtag

22.03.2012 |

SGL erweitert Rohstoffversorgung mit Zukauf in Portugal

SGL Carbon erschließt sich mit der Übernahme der portugiesischen Fisipe eine zusätzliche Rohstoffquelle  (Bild: SGL).
SGL Carbon erschließt sich mit der Übernahme der portugiesischen Fisipe eine zusätzliche Rohstoffquelle (Bild: SGL).

Der Carbonfaser-Spezialist SGL baut durch einen Zukauf in Portugal die eigene Rohstoffversorgung für die Herstellung von Carbonfasern aus. Für 25 Mio Euro übernimmt der MDAX-Konzern 86% der Fisipe – Fibras Sintéticas de Portugal SA, wie die SGL Carbon SE mitteilte.

WIESBADEN (Dow Jones/ks)–Für die restlichen Anteile sei bei der portugiesischen Börsenaufsicht ein Pflichtangebot eingereicht worden. Mit Fisipe erschließe sich das Unternehmen eine zusätzliche Rohstoffquelle zur Produktion weiterer Precursor-Typen. Precursor sind als polymeres Ausgangsmaterial entscheidend für die Qualität der Carbonfasern und des daraus hergestellten Verbundwerkstoffs. Sie sind ein Hauptkostenfaktor bei der Herstellung.
Fisipe sei bereits ein langjähriger Partner des Konzerns mit ausgewiesener Expertise in der Herstellung von textilen Acrylfasern und verfüge über eine moderne Produktions- sowie Forschungsinfrastruktur mit eigener Energieversorgung. Mit der Übernahme sichere sich SGL einen Hochtechnologiestandort in Portugal und könne dabei auf das Know-how der heute rund 330 Mitarbeiter bauen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Kabel- und Bordnetzhersteller Leoni legt für seine Kabelsparte WCS ein Effizienzprogramm auf, um die Mittelfrist-Prognose 2016 zu erfüllen. - Bild: Leoni

Leonis Kabelsparte legt Effizienzprogramm auf

Der Kabel- und Bordnetzhersteller Leoni legt für seine Kabelsparte WCS ein Effizienzprogramm auf, um die Mittelfrist-Prognose 2016 zu erfüllen. mehr

Linde Hydraulics, hier das neue Parkhaus am Standort Aschaffenburg, plant eine Neuusrichtung. - Bild: Linde Hydraulics

Linde Hydraulics plant Neuausrichtung

Linde Hydraulics plant eine Neuausrichtung. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, sollen bis zu 40 Millionen Euro pro Jahr eingespart werden. mehr

Anzeige

Der Automobilzulieferer Hella, Hersteller von Scheinwerfern und Fahrassistenztechnik, bereitet trotz der enttäuschenden Börsengänge der vergangenen Wochen den eigenen Sprung auf das Parkett noch für dieses Jahr vor. - Bild: Hella

Hella strebt schnellen Börsengang an

Der westfälische Automobilzulieferer Hella bereitet trotz der enttäuschenden Börsengänge der vergangenen Wochen den eigenen Sprung auf das Parkett noch für dieses Jahr vor. mehr

Wegen falsch programmierter Airbag-Steuergeräte im Modell A4 muß Audi rund 850.000 Fahrzeuge zurückrufen. - Bild: Audi

Audi ruft weltweit 850.000 Autos zurück

Der Ingolstädter Premiumautobauer Audi ruft weltweit rund 850.000 Fahrzeuge des Modells A4 wegen falsch programmierter Airbag-Steuergeräte zurück. mehr



Anzeige

Suchen