szmtag

22.03.2012 |

SGL erweitert Rohstoffversorgung mit Zukauf in Portugal

SGL Carbon erschließt sich mit der Übernahme der portugiesischen Fisipe eine zusätzliche Rohstoffquelle  (Bild: SGL).
SGL Carbon erschließt sich mit der Übernahme der portugiesischen Fisipe eine zusätzliche Rohstoffquelle (Bild: SGL).

Der Carbonfaser-Spezialist SGL baut durch einen Zukauf in Portugal die eigene Rohstoffversorgung für die Herstellung von Carbonfasern aus. Für 25 Mio Euro übernimmt der MDAX-Konzern 86% der Fisipe – Fibras Sintéticas de Portugal SA, wie die SGL Carbon SE mitteilte.

WIESBADEN (Dow Jones/ks)–Für die restlichen Anteile sei bei der portugiesischen Börsenaufsicht ein Pflichtangebot eingereicht worden. Mit Fisipe erschließe sich das Unternehmen eine zusätzliche Rohstoffquelle zur Produktion weiterer Precursor-Typen. Precursor sind als polymeres Ausgangsmaterial entscheidend für die Qualität der Carbonfasern und des daraus hergestellten Verbundwerkstoffs. Sie sind ein Hauptkostenfaktor bei der Herstellung.
Fisipe sei bereits ein langjähriger Partner des Konzerns mit ausgewiesener Expertise in der Herstellung von textilen Acrylfasern und verfüge über eine moderne Produktions- sowie Forschungsinfrastruktur mit eigener Energieversorgung. Mit der Übernahme sichere sich SGL einen Hochtechnologiestandort in Portugal und könne dabei auf das Know-how der heute rund 330 Mitarbeiter bauen.

Anzeige

Weitere Aktuelle News

Der Kohlenstoffspezialist SGL Group weitet sein laufendes Sparprogramm aus. Das Volumen werde um ein Drittel auf rund 200 Millionen Euro aufgestockt. - Bild: SGL Group

Carbonhersteller SGL weitet Sparprogramm aus

Der Kohlenstoffspezialist SGL Group hat sein laufendes Sparprogramm einem Zeitungsbericht zufolge ausgeweitet. Da die bislang angekündigten Einschnitte nicht ausreichen würden, um SGL auf Kurs zu halten, werde das Volumen auf rund 200 Millionen Euro aufgestockt. Das berichtet das “Handelsblatt” unter Berufung auf Branchenkreise. Bislang hatte der seit Jahresanfang amtierende Vorstandschef Jürgen Köhler das Sparpaket auf [...] mehr

Der US-Autobauer General Motors beorderte am Mittwoch wegen verschiedener Probleme insgesamt knapp 718.000 Fahrzeuge zurück. - Bild: GM

Erneuter Massenrückruf bei General Motors

General Motors muss erneut Fahrzeuge zurück in die Werkstätten rufen. Der US-Autobauer beorderte am Mittwoch wegen verschiedener Probleme insgesamt knapp 718.000 Fahrzeuge zurück. mehr

Anzeige

Mario Ohoven:

Kritik an Wirtschaftssanktionen gegen Russland: Deutsche Industrie erhebt die Stimme

Während die Europäische Union im Machtkampf mit Russland ganze Wirtschaftszweige ins Visier nimmt, wird die Kritik der deutschen Industrie an Wirtschaftssanktionen immer lauter. mehr

Bis zum Ende dieses Jahrzehnts soll rund ein Fünftel an Strom und Wärme eingespart werden. - Bild: Michael Kirste

EU-Kommission stellt langfristige Energiesparpläne vor

Die Europäische Union hat sich Stromsparen und Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben: Bis zum Ende dieses Jahrzehnts soll rund ein Fünftel an Strom und Wärme eingespart werden. mehr



Suchen